#5DingemitPinky,  Pinkys Aktionen

5 Dinge, die den Zeitplan eines Bloggers schmeissen

Hallo, ihr Lieben.

Heute gibt es unseren ersten Beitrag zu #5DingemitPinky , eine Aktion die Lesen im Mondregen, Ostseebuecherjunkie und ich gemeinsam gestartet haben.  Als Blogger, plant man ja gerne mal seinen Tag….. Wann mache ich Fotos, wann schreibe ich meine Rezensionen, wann überlege ich mir Inhalte für Blogtouren und und und. Und ich bin mir ganz sicher, dass bei den wenigsten, der Zeitplan immer schön eingehalten werden kann. Denn sind wir uns mal ehrlich, das Leben funkt ganz gerne mal dazwischen und schmeisst unser Vorhaben über Board. Richtig? Bei mir kommt das zumindest echt oft vor, und deswegen zeige ich euch jetzt meine 5 Dinge, die es einfach immer wieder schaffen alles durcheinander zu bringen.

 

1.Mein Laptop

Ich nehme mir vor endlich mal wieder etwas auf meinem Blog zu machen, starte den Laptop, mache mir in der Zwischenzeit einen Kaffee (er ist halt auch nimmer der jüngste und braucht schon ein bisschen Zeit um hochzufahren), setze mich mit meinem leckeren Kaffee wieder zu meinem Laptop, werfe einen Blick auf den Bildschirm und ZACK, Zeitplan über den Haufen geworfen. UPDATE BEI 3%. Tja dann kann das jetzt wohl Stunden dauern, denn der alte Herr ist ja nicht mehr der jüngste und braucht natürlich Ewigkeiten bis er fertig ist. Ich bin nach wie vor davon überzeugt, dass irgendwo hinter dem Bildschirm ein kleines Männchen sitzt, das sich gerade kaputt lacht darüber, dass ich jetzt wohl doch nichts machen kann. Zufall kann das zumindest schon lang nicht mehr sein, dass es immer mich erwischt, obwohl der Laptop von meinem Mann und meinem Sohn zu 80% genutzt wird. Wenns dann zufällig doch nicht an einem Update liegt, dann liegts an der Internetverbindung, an WordPress, das mich ärgern will oder einfach an dem Männchen im Bildschirm, das mich quälen will. Irgendwas ists immer.

2. Kinder krank

Klopf auf Holz, meine Kids sind zum Glück nicht oft krank. Okay sagen wir, die Großen nicht, die Kleinste tobt sich noch aus. Aber ihr könnt euch sicher sein, sobald ich geplant habe, am nächsten Tag einen Beitrag erstellen zu wollen oder sonstiges, ist garantiert jemand krank zu Hause. Manchmal habe ich echt das Gefühl, dass wenn ich nichts vorhabe, alles gut ist- aber wehe es steht was am Plan, da kommt immer wieder ein krankes Kind daher. Natürlich widme ich dann meine Zeit dem kranken Kind, versteht sich von selbst, sie sind ja wirklich arm wenn sie krank sind. Oder ich versuche, während die Kleinste auf der Couch liegt, zumindest Fotos zu machen. Kann ich natürlich auch vergessen, weil so wie ich alles schön hingelegt habe, merke ich auf einmal, dass mir ein Schmetterling fehlt, dreimal dürft ihr raten wer diesen in der Hand hat. Deswegen brauch ich dann auch Ewigkeiten, wenn mir da ständig ein Schmetterling davon flattert weil es besonders lustig ist wenn man diesen weg pustet oder sich der Schmetterling urplötzlich in der Hand meiner Kleinsten befindet. 

3. Social Media Kanäle

Ganz egal ob Facebook, Instagram oder Youtube, alles lenkt mich ab. Ich schau nur kurz auf Facebook oder Insta und dann beginne ich, endet prinzipiell in : 2 Stunden später….. Oder wer kennt das nicht, ich dreh mir mal schnell ein Lied auf Youtube auf, dann gehts los. Oh schau, es gibt ein neues Video von einem Shadowhunters Fan, ah und direkt danach kann ich mir dieses Lied mit Jace und Clary auch noch anschauen, oh da gibts etwas von einer anderen Lieblingsserie, das mit Musik hinterlegt ist und natürlich nur die schönsten Szenen zeigt, und so gehts weiter stundenlang. “Herzlichen Dank, ihre Zeit ist abgelaufen. Es ist zu Mittag, die Kinder kommen nach Hause und du liebe Marie hast den Vormittag mit Musikvideos und Social Media Kanälen vertrödelt.”

4. Müdigkeit, der innere Schweinehund & Co

Es müssen ja nicht immer nur andere meinen Zeitplan über den Haufen werfen, ich kann das nämlich ganz gut selber. Am Abend noch voll motiviert, überlege ich genau was ich morgen anstellen werde. So wie ich meine Augen am nächsten Tag öffne, weiss ich, dass das wohl nix wird. Die Nacht war viel zu kurz, weil ich zur Abwechslung mal zu lange gelesen habe und das kleinste Monster mich danach wieder stundenlang munter gehalten hat (also bin ich eigentlich doch nicht Schuld ) oder mich ein Migräneanfall schachmatt gesetzt hat. Und ich bin einfach viel zu müde für alles. Also verplempere ich meine Zeit auf der Couch liegend, mit Serien, Filmen, Punkt Nr. 3 oder mit schlafen. Der innere Schweinehund feuert mich natürlich noch schön an, ja nichts zu tun und die Katze und der Hund haben sich mit ihm verbündet und belagern mich. Tag gelaufen- nichts sinnvolles für den Blog erledigt. Und auch ohne irgendwelche Gründe, habe ich manchmal einfach keine Lust etwas zu machen. Auch wenn ich das Bloggen (oder was auch immer ich da tue) liebe, habe ich trotzdem manchmal Tage, an denen es mich einfach nicht freut oder an denen ich einfach nicht das Bedürfnis habe weiterzulesen (passiert zwar selten- aber doch) und mir einfach einen Tag Auszeit von allem gönne.

5. Das Leben

Tja, und dann gibts noch ein Mysterium namens “Leben”. Rezensionsexemplare, Blogtouren etc wollen gelesen bzw vorbereitet werden, alles ordentlich durchgeplant natürlich, damit sich alles rechtzeitig ausgeht. Das “Leben” sieht das anders und kommt auf die schnelle mit Schulausflügen oder Veranstaltungen daher, wo eine Begleitperson gesucht wird (natürlich möchte ich das machen, weils immer wieder lustig ist und die Kids sich freuen wenn ich dabei bin- will ich also nicht missen) oder mit Dingen die mein Leben von jetzt auf gleich komplett umkrempeln (wie meinen Lehrgang erst vor kurzem- was besseres hätte mir nicht passieren können) oder oder oder. Irgendwelche Ideen hat also das “Leben” immer. Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt.

 

So, das waren jetzt meine 5 Dinge, wie sieht es bei euch aus? Was schmeisst eure Zeitpläne immer wieder um?

 

Die anderen Pinky haben sich natürlich auch Gedanken gemacht und die findet ihr hier:

 

 

Du darfst diesen Beitrag gerne teilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code