#5DingemitPinky , Instagram , Tipps und Tricks, Insta
#5DingemitPinky,  Pinkys Aktionen

5 Dinge über Insta, die ich im letzten Jahr gelernt habe

Hey ihr Lieben! Spät aber doch kommt auch mein Beitrag zu #5DingemitPinky . Eigentlich wollte ich den Beitrag ja heute in der Früh noch schnell schreiben, aber da war ich genauso unmotiviert wie gestern Abend. Dafür aber jetzt.

5 Dinge über Insta, die ich im letzten Jahr gelernt habe….. Hmm, ich weiß grad nichtmal ob ich überhaupt schon was gelernt habe. So ein Instaprofi bin ich ja eigentlich gar nicht. Aber mal gucken.


Hashtags

… sind super wichtig und sorgen dafür, dass man besser gesehen werden kann. Da liegt natürlich die Frage Nahe, wieviele es sein sollen. Und da sind wir schon beim ersten Problem, denn ich weiß es nicht. Manche sagen es dürfen nicht zu viele sein, also unter 15 am Besten, sonst straft Insta mit Reichweiteverlust ab. Andere wiederum meinen, dass es jede Menge sein sollen, so um die 30. Was davon stimmt? Ich hab keinen Schimmer. Ich glaube, dass es die Mischung macht. Also eine Mischung aus gut, mittel und wenig besuchten Hashtags. Das bedeutet natürlich, dass man sich intensiv damit befassen muss und das ist Problem Nummer 2, denn dafür bin ich einfach zu faul. Deswegen benutze ich die Hashtags nach Lust, Laune und Bauchgefühl. Nehmt mich nicht als Vorbild, so kommt ihr nämlich auf keinen Fall weiter.

 

Der sinkenden Reichweite trotzen

Ja da kann man tatsächlich etwas dagegen machen, mehr bei anderen als bei sich selbst, aber immerhin. Unter einen Post zu kommentieren ist ein sehr guter Weg, genauso wie Posts von anderen in der Story zu teilen oder die Beiträge anderer zu speichern. All das kann tatsächlich dafür sorgen, dass die Reichweite bei anderen nicht sinkt.


Aktiv sein und bleiben

Wer oft bei anderen kommentiert, erhält auch selbst mehr Reaktionen. Wer bei Insta weit kommen will, muss definitiv auch selbst etwas dafür tun. Es ist ein geben und nehmen würde ich sagen und auch hier darf man mich nicht als Vorbild nehmen. Ich like gerne Bilder, aber das Kommentieren ist nicht immer so meins. Ich hab einfach viel zu oft nichts sinnvolles zu sagen und lasse es dann lieber bleiben. Außerdem will ich auch einfach nicht unter jedem Post dasselbe sagen, das ist einfach nicht meins und die fehlende Zeit tut dann ihr Übriges. Ich sag ja, wenn ihr es nicht so macht wie ich, könnte es echt gut laufen für euch. Und regelmäßig Posten wäre natürlich auch vorteilhaft.


Es gibt tolle Planer für Insta

Ich mag meinen Feed gerne ziemlich einheitlich. Das funktioniert prinzipiell ganz gut, bis ich mir mit einem Bild wieder alles zunichte mache. Aber das ist okay, ich kenn mich ja zum Glück schon gut genug um zu wissen, dass das irgendwann wieder passieren wird. Um das zu vermeiden kann man sich mit tollen Apps weiterhelfen, also alle anderen, ich sprenge meinen Feed sogar damit regelmäßig. Derzeit benutze ich Planer- Vorschau für Instagram (Inpreview), damit kann man nicht nur den Feed einheitlich planen, sondern auch direkt Filter benutzen und auch zeitlich einplanen. Recht praktisch, wenn man nicht mittendrin Handy wechselt und mit dem neuen Handy die Qualität der Bilder ändert Denn dann kann es passieren, dass der gewohnte Filter plötzlich ganz anders wirkt.


Am Besten laufen Bilder mit Personen

Wer es mag, vor der Kamera zu stehen, könnte auf Insta schnell gesehen werden. Prinzipiell laufen Bilder mit Menschen drauf nämlich um einiges besser, als normale Buchfotos. Ist ja auch verständlich, denn ich mag solche Fotos auch lieber, bin nur nicht so fotogen, dass ich das ständig jemandem zumuten möchte. Hin und wieder ein Bild von mir reicht völlig aus, aber wie ihr schon bemerkt habt, nehm ich Insta auch nicht so ernst, wie viele andere es tun. Ich bin schon glücklich so wie es ist, freue mich natürlich wenn mehr Menschen den Weg zu mir finden, aber auch zu wenig ehrgeizig um das auch wirklich zu erreichen. Für mich soll es einfach Spaß machen, das professionelle Insta-bedienen überlasse ich lieber denen, die es besser können.


So, ich hab tatsächlich 5 Dinge hinbekommen, wer hätte das gedacht? Welche Tipps und Tricks fallen euch dazu ein? Bzw. was habt ihr über Insta schon gelernt?

Meine beiden anderen Pinkys Lesen im Mondregen und Ostseebuecherjunkie haben natürlich heute schon gestrebert. Schaut also unbedingt bei beiden vorbei und holt euch gute Tipps. Ich bin nämlich überzeugt davon, dass ihr dort welche findet. *hihi*

Habt einen wunderschönen Abend und bleibt anständig. Ich lese jetzt Divine Damnation weiter….. Halleluja, das ist eine wirklich geniale Reihe, auch wenn mein Herz gerade blutet. Was lest ihr gerade?

 

Du darfst diesen Beitrag gerne teilen.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.