Sportarten, 5 Dinge mit Pinky
#5DingemitPinky,  Pinkys Aktionen

5 Sportarten, über die ich gerne in Büchern lese

Hey Ho ihr Lieben, es ist wieder Zeit für #5DingemitPinky und wenn schon die Verfasserin dieser Zeilen (danke Lady Whistledown) das unsportlichste Wesen auf dieser Welt ist, dann können zumindest die Texte mal mit Sport in Berührung kommen.

Deswegen gibt es also heute das Thema: 5 Sportarten, über die ich gerne in Büchern lese.


Football

Ha! Das ist ein sehr guter Beginn, denn da fallen mir direkt die New York Titans von Poppy J. Anderson ein. Wie ich diese Reihe liebe! Denn es sind nicht nur die Protagonisten die diese Reihe besonders machen, oder allein der Sport. Nein, eigentlich ist es die Kombi aus Zusammenhalt, Teamarbeit, Schlagabtäuschen und Charakteren.


Eishockey

Da hat unter anderem Kate Lynn Mason, mit Ace und Seth, etwas tolles vorgelegt. Auch hier ist die Teamarbeit enorm wichtig, genauso wie Konzentration und Schnelligkeit. Eine Sportart, die definitiv wirklich gut klingt….. auch wenn ich den Puck nicht unbedingt von der Nähe kennenlernen möchte, am allerwenigsten wenn er voll Karacho auf mich zu fliegt. Ganz im Gegenteil zu den Eishockeyspielern!

 

Fußball

Schon so oft im Tv gesehen, aber da interessiert es mich nicht. Was wiederum anders in Büchern ist. Mein Kopf macht sich in Büchern den Sport wohl schön. Hier kann ich besonders das Herzklopffinale von Sina Müller, Tanja Neise und Karina Reiss empfehlen, denn dort macht Fußball definitiv Spaß. Auch die Sache mit der Motte und dem Licht von Katharina Wolf passt hier perfekt dazu.


Tanzen

Ist Bewegung, macht Muskelkater = Sport. Ich liebe es wenn Leute tanzen können, nachdem ich auch hier total talentfrei bin. Und genauso gern mag ich es in Büchern, wenn die Protagonisten in Tänzen ihre Gefühle ausdrücken können. In Tanz der Sonne entgegen von Mela Wagner gehts zb. darum, genauso wie in Lena in Love von Sina Müller, in Bis es Sterne regnet von Ava Blum oder in Tanz, meine Seele von Kira Minttu. Ein wirklich schöner Sport mit so viel Ausdruckskraft.

 

Reiten

Das muss gar nicht etwas mit Wettkämpfen zu tun haben, mir reicht es schon, wenn’s um Cowboys geht. Ich mag es total, wenn sie die Protagonisten in den Sattel schmeißen bei der Arbeit. Und da gibts auch sooooo gute Bücher. Zuletzt gelesen habe ich Wilde Herzen von Melissa Foster, auch in ihren anderen Braden und Montgomery Büchern kommt dieses Thema immer wieder vor. Oder auch in Silver Lane von Jennifer Jancke trifft man auf diesen Sport.

 

All das sind wirklich tolle Sportarten, die einen ganz wichtigen Punkt gemeinsam haben: Ich werde keinen einzigen davon jemals regelmäßig ausüben *hihi*. Denn wenn es um Sport geht, fallen mir gleich 5 Schlamassel ein.

Schlamassel 1: Wenn ich mich zu viel bewege, wird meine Couch eifersüchtig.

Schlamassel 2: ich hab’s einmal mit Fitness probiert, sieht komisch aus…. passt nicht zu mir.

Schlamassel 3: Mein Körper ist es gewohnt keine Ausdauer zu haben…. und Menschen sind Gewohnheitstiere, also darf ich diesen Zustand nicht ändern.

Schlamassel 4: Wenn man sich zu viel bewegt, bekommt man Muskelkater. Schmerzen mag ich nicht, also lass ich es lieber.

Schlamassel 5: Wenn ich über Sport lese, habe ich absolut kein Bedürfnis es zu probieren….. ich verbringe meine Freizeit also lieber mit Dingen, die mir Spaß machen, wie zb. über Sport zu lesen *hihi*

 

Ich mag es wenn in Büchern Teamarbeit vorkommt, allerdings lese ich auch gerne über Sportarten die man alleine ausübt. Und irgendwie bewundere ich die Sportler auch alle, denn sie haben ihren inneren Schweinehund besiegt (oder einfach an mich übertragen und deswegen bin ich so faul) und sind körperlich wirklich gut beinander.

Für mich ist es aber auch wichtig, dass der Sport in Büchern zwar thematisiert wird und man doch die eine oder andere Information dazu bekommt, aber der Fokus muss trotzdem auf der Geschichte selbst liegen. Denn Zuviel Input macht meinem Schweinehund dann auch wieder nicht so viel Spaß.

 

Welche Sportarten mögt ihr gerne? Hinterlasst mit gerne eure Antworten in den Kommentaren und vergesst nicht bei Ostseebuecherjunkie und Lesen im Mondregen vorbeizuschauen.

 

Habt einen wunderschönen Mittwoch!

 

 

Du darfst diesen Beitrag gerne teilen.

2 Kommentare

  • Sina Puck

    Haha, genialer Beitrag und deine 5 Schlamassel sind absolut nachvollziebar. Hinzu kommt bei mir noch, dass ich extrem tollpatschig bin und gerne mal stolpere oder falle – das ist GAAAAANZ schlecht beim Sport! Ich wünsche Dir einen tollen Tag!

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.