Selfpublisher
Rezension,  Werbung

About us von Susan Liliales

Lauren erwacht aus dem Koma und sehnt sich sofort nach ihrem Verlobten Connor. Jedoch taucht er nicht wie erwartet auf, weshalb Lauren sich auf Spurensuche begibt.
Hat er sie womöglich für eine andere Frau verlassen, während sie im Krankenhaus lag?
Mit der Zeit machen sich Zweifel an seiner Existenz breit, zumal weder ihr Bruder Billy noch ihre beste Freundin Frances von ihm oder der Verlobung wissen.
Lauren beschließt, ihn zu vergessen und ihre zweite Chance auf ein erfülltes Leben nicht zu vergeuden.
Ob der attraktive und überaus sympathische Physiotherapeut Graham der Richtige ist, um sie auf andere Gedanken zu bringen?
Er ist definitiv eine Sünde wert.
Doch was ist, wenn sie Connor einfach nicht vergessen kann?
Wird sie jemals erfahren, wer er ist, wo er sich aufhält oder was ihm zugestoßen ist?

Quelle: Amazon
 
 
Verlag: SP
Seiten: 190
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar
 
 

Das Cover ist total schön, gerade diese Schlichtheit macht es besonders. Aber der Inhalt ist alles andere als schlicht, denn dieser hat es echt in sich…..

Der Großteil der Kapitel wird aus Lauren’s Sicht geschrieben, nur ganz ganz selten bekommt man Kapitel aus anderen Sichten zu lesen. Aber das hat total gut so gepasst, also ich mochte es sehr gerne.

Lauren wacht aus dem Koma auf, als Leser ist man direkt dabei. Auch auf ihrem Weg zur Genesung begleitet man sie ein kleines Stück und währenddessen kommen Dinge auf, die echt konfus wirken, bei denen ich aber sehr gespannt auf die Auflösung war. Denn irgendeine Lösung musste es ja dafür geben, oder? Wenn ihr es lest, wisst ihr was ich meine. Aber Spoilern muss ja nicht unbedingt sein, denn nur wenn man ohne diesem Wissen die Geschichte beginnt, kann man das volle Lesevergnügen genießen.

Ich mochte Laura sehr gerne und verstand viele ihrer Gefühlsregungen. Nach Monaten im Koma, muss der Alltag schon ein bisschen Strange sein und dass es ihr damit genau so ging, hat sie für mich noch viel authentischer gemacht. Auch Graham fand ich wirklich toll. Ich mochte seine Art sehr, auch wenn ich mit vielem nicht so gerechnet habe.

Es ist ja schon bekannt, dass ich Susans Bücher wahnsinnig gerne lese und auch mit About Us konnte sie mich wieder packen.Die Charaktere waren greifbar, die Gefühle perfekt beschrieben und die Geschichte dahinter echt spannend und prickelnd. Was mir immer besonders gut gefällt, sind die Themen mit denen sie sich in jedem Buch auseinandersetzt, denn es werden immer neue Themen behandelt und diese sind immer wieder sehr tiefgründig.

Der große Boom kurz vor dem Schluss, war für mich gar nicht so gewaltig wie für Lauren, aber sie ist ja doch noch nicht so lange aus dem Koma erwacht gewesen, vielleicht hat es sie deswegen auch mehr mitgenommen.

 

Ein sehr mitreißendes Buch, das man vor lauter Spannung schnell durchgelesen hat. Mit tollen Charakteren, vielen Bauchkribbeln-Momenten, wunderbar witzigen Dialogen und einer Wendung, die man so schnell nicht vorhersehen konnte. Definitiv empfehlenswert.

 
 
 

 

Du darfst diesen Beitrag gerne teilen.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.