Buch, Melissa Foster, Bei Heimkehr Liebe
Rezension

Bei Heimkehr Liebe: Luke Braden von Melissa Foster

Bei Heimkehr Liebe ist der Auftakt zu sechs heißen, frechen Bänden über das pralle Leben der Bradens. Das Buch ist der erste auf Deutsch erschienene Band aus der Serie »Love in Bloom – Herzen im Aufbruch« der preisgekrönten New-York-Times und USA-Today-Bestsellerautorin Melissa Foster.

Ihr gutes Aussehen und ihr verführerisch klingender Name haben Daisy Honey kein Glück gebracht. Nach jahrelangem Kampf gegen gehässige Gerüchte hat sie der Kleinstadt Trusty in Colorado den Rücken gekehrt. Als frisch gebackene Ärztin freut sie sich auf eine Karriere in der Großstadt, doch als ihr Vater auf seiner Farm verunglückt, kehrt sie widerwillig zurück aufs Land. Sie rechnet mit weiteren ungerechtfertigten Angriffen durch die Frauen der Kleinstadt, die ihr seit jeher das Leben zur Hölle gemacht haben – mit Luke Braden, dem großen, dunkelhaarigen und unverschämt gut aussehenden Beschützer aus ihrer Jugend rechnet sie nicht. Dabei konnte sie diesen Mann nie vergessen.

Der ebenso brandheiße wie wohlhabende Luke Braden hat sich inzwischen einen Namen als Pferdezüchter gemacht. Nach einer wilden Jugend ist er jetzt bereit für ein etwas ruhigeres Leben. Aber leider sind Frauen viel schwerer zu verstehen als Pferde und er wartet noch auf die eine, die die Mühe wert ist. Ein Kurzaufenthalt im Knast konfrontiert ihn mit seiner Vergangenheit. Bald muss er feststellen, dass seine Unfähigkeit, Liebe zu finden, tiefere Gründe hat als angenommen.

Nach ihrem zufälligen Wiedersehen finden Luke und Daisy sich im Strudel der Leidenschaft wieder. Zum ersten Mal im Leben empfindet Luke eine tiefe Verbindung zu einer Frau. Aber Daisy kann es kaum erwarten, Trusty wieder zu verlassen. Und Luke weiß, dass es für ihn nur eine Zukunft gibt, wenn er sich mit der Vergangenheit aussöhnt.

Quelle: Amazon
 
Verlag: World Literary Press
Seiten: 314
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar
 
 

Daisy hat in der Vergangenheit einiges mitmachen müssen, weswegen ich ihre Abneigung gegen die Kleinstadt Trusty absolut nachvollziehen konnte. Und trotz ihrer Vergangenheit, hat sie sich aufopfernd um andere gekümmert und ihre Liebe Art nie verloren.

Luke war ein Kerl zum verlieben. Wie süß er sich um seine Mädels gekümmert hat, hat mir richtig gut gefallen. Außerdem fand ich ihn einfach toll ausgearbeitet. Dass er sich Situationen gestellt hat, in denen andere einfach weg geschaut haben, fand ich am besten.

In „Bei Heimkehr Liebe“ habe ich  dieses Kleinstadtleben so richtig gespürt . Und auch wenn natürlich Tratsch und Klatsch in Trusty ganz wichtig waren, hat diese Stadt noch viel mehr zu bieten gehabt. 

Durch den bildlichen Schreibstil ist es mir sehr leicht gefallen, mit die Orte vorzustellen, wie die Pferderanch oder auch alle anderen. Ich fand das Buch sehr angenehm zu lesen und bin direkt gefesselt gewesen. Auch die Gefühle waren absolut greifbar und die ganze Geschichte hat mir einfach wahnsinnig gut gefallen. 

Es gab Dämonen, die besiegt werden mussten, jede Menge Gefühle, Gänsehautmomente, unvorhersehbare Offenbarungen und eine total süße Kleinstadt mit wunderbaren Bewohnern. 

Absolute Leseempfehlung von mir 

 
 
 
 

 

Du darfst diesen Beitrag gerne teilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code