Rezension

Bereit zu fliegen von Nina Miller

Leona hat eigentlich alles: ein Leben inmitten von Luxus, Exklusivität und High Society, einen ungewöhnlichen Job und Tyler – charismatischer Verlobter und tougher Geschäftsmann. Das muss doch der Stoff sein, aus dem Träume gemacht sind, findet Leona und fragt sich, warum ihr zum großen Glück trotzdem so viel zu fehlen scheint. Doch der Countdown zu ihrer Hochzeit läuft – und dann tritt auch noch Lucas in ihr Leben. Was macht man, wenn der Boden unter den Füßen plötzlich weg ist? Man fällt. Oder man beginnt zu fliegen.
 
 Autor: Nina Miller
Verlag: SP
Seiten: 282
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar
 
Ich hab mich sofort in das Cover verliebt, es ist einfach wow. Natürlich passt es auch perfekt zur Geschichte.

Leona hab ich sofort ins Herz geschlossen. Sie ist total bodenständig geblieben, trotz dem Leben das sie eigentlich gewohnt ist. Ihren Job habe ich genial gefunden und je mehr dagegen gewettert wurde umso mehr konnte ich verstehen warum sie nicht weg wollte. Auch ihre Entscheidungen konnte ich verstehen und oft hätte ich sie gerne einfach in den Arm genommen. 

Bei Tyler ist es schwierig die richtigen Worte zu finden. Eigentlich hab ich ihn echt gern gehabt, wenn nicht gewisse Umstände immer wieder andere Seiten zum Vorschein gebracht hätten. Prinzipiell war er ein wirklich lieber, der sich selbst am Weg zum Reichtum einfach verloren hat.

Und Lucas, ja der war sofort mein Liebling. Aber da will ich gar nicht Zuviel verraten, ihn muss man selber kennen lernen um mich verstehen zu können.

Der Schreibstil der Autorin war genial. Ich bin sofort in die Geschichte hineingekippt, habe jede Gefühlsregung von Leona gespürt, alle Orte und Situationen in meinem Kopfkino laufen gehabt und habe das Buch wirklich verschlungen. 

Toll ausgearbeitete Charaktere, wunderschöne Orte, wirklich krasse Szenen und eine Geschichte in die man sich verliebt, erwarten euch hier. Es werden Situationen beschrieben, die absolut real sind und die jedem von uns zeigen, dass es immer einen anderen Weg gibt. Auch wenn man dafür springen muss um zu fliegen.

Ein wirklich wunderbares Debüt, das ich jedem nur ans Herz legen kann. 

 
 
 
 

 

Du darfst diesen Beitrag gerne teilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code