Rezension

Black Heart 7- Der Schritt ins Dunkle von Kim Leopold

„Als der Bäckerslehrling Willem der schönen Jüdin Emma begegnete, war es um beide geschehen. Sie verliebten sich, aber das Leben stellte sie vor eine große Herausforderung. Sie überwanden alle Hürden, bis Willem im 2. Weltkrieg fiel – und in einer neuen Daseinsform erwachte.“

Während Ivan Louisa in den sicheren Palast bringt, machen sich Alex, Daniel und Moose auf die Reise nach Marokko. Moose stellt schnell fest, dass ihm seine Unerfahrenheit im Außeneinsatz im Weg steht. Aber nichts hätte ihn auf das vorbereiten können, was die Wächter vor Ort erwartet.

Im Palast hingegen machen Hayet und ihre Freunde eine schreckliche Entdeckung, und die Unaufmerksamkeit der anderen Lehrer gibt Ivan und Silas genug Freiraum, ihre eigenen Pläne zu verfolgen.

 
 Autor: Kim Leopold
Verlag: SP
Seiten: 159
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar
 
Das Cover wirkt recht düster und passt wirklich gut zu der Stimmung in diesem Teil.

Leider konnte ich von meinen beiden Lieblingen, nur ganz wenig lesen und nie aus der eigenen Perspektive. Hier standen einige andere im Mittelpunkt und das war auch gut so, denn ich habe wieder viel Neues erfahren. 

Die Suche nach Tyros spitzt sich zu und auch im Palast passieren viele Dinge, manche davon ließen mich wirklich staunen. 

Natürlich hat Kim Leopold auch diesmal nicht mit ihren Cliffhangern gespart und ihr Talent dafür nochmal ordentlich unter Beweis gestellt, weswegen ich wirklich schon wahnsinnig gespannt auf das Staffelfinale warte.

Auch wenn ich am Anfang irgendwie Probleme hatte, in die Geschichte hineinzufinden war es eine tolle Fortsetzung, die wieder einiges ans Licht gebracht hat und mir doch ein paar Tränen gekostet hat- aber mehr verrate ich jetzt nicht mehr. 

 
 
 
 

 

Du darfst diesen Beitrag gerne teilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code