Rezension

Black Heart 8- Tötet das Biest von Kim Leopold

Das große Staffelfinale!

„Einst war sie seine große Liebe, dann stahl sie sein Herz. Seitdem ist Mikael auf der Suche nach Freya und bekommt in einem denkbar ungünstigen Augenblick die langersehnte Möglichkeit, seinen Fluch zu brechen.“

Denn nicht nur er hat Freya gesucht. Schnell wird der Direktorin bewusst, dass die Aufmerksamkeit der Hexenjäger ihr gilt. Während Aslan Hayet einen Moment der Auszeit beschert und sie in sein Geheimnis einweiht, setzen Ivan und die anderen alles daran, Freya und die Schüler vor der plötzlichen Bedrohung zu schützen. Doch schnell wird ihnen klar, dass nicht immer die Schuldigen diesem Krieg zum Opfer fallen …

 
 Autor: Kim Leopold
Verlag: SP
Seiten: 75
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar
 
Das Cover ist absolut Staffelfinale würdig und spiegelt meine Erwartungen an den Inhalt absolut. Düster und blutig, so habe ich mir das Finale vorgestellt.

Im Finale kommen Freya, Emma, Ivan und Hayet zu Wort. Auch wenn mir hier die Sicht von Alex und Louisa ein bisschen gefehlt hat, hat es trotzdem perfekt gepasst. Ich bin einfach Fan von den beiden, da bekomm ich nie genug, aber in diesem Fall waren die 4 Auserwählten perfekt geeignet.

Heilige Schei**e, das war ein Finale. Ich bin aus dem Staunen nicht mehr raus gekommen und war ständig geflasht von den Aktionen. Auch wenn manches ohne großes Tam Tam passiert ist, bin ich sicher, dass es nicht ohne Grund so war. Wer weiß, was uns in Staffel 2 erwartet.

Es hat Wendungen gegeben, die ich davor einfach absolut nicht begriffen habe. Das war wirklich wirklich wirklich überraschend für mich. Wenn ihrs gelesen habt, werdet ihr sofort wissen, was ich meine. 

Ich muss jetzt erstmal alles sacken lassen und kann trotzdem nur wie immer wiederholen, dass diese Reihe absolut empfehlenswert ist, denn sie ist sowas von genial. Und das Staffelfinale war der Hammer. 

Nehmt euch in Acht, die Cliffhanger Queen hat wieder bitterböse zugeschlagen. 

 

 
 
 

 

Du darfst diesen Beitrag gerne teilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code