Meghan Quinn, Sara Ney
Rezension,  Werbung

Bossy Nights von Meghan Quinn und Sara Ney

Ein sexy Boss, eine durchfeierte Nacht, eine anonyme E-Mail

Peyton ist schon seit Jahren heimlich in ihren Boss verliebt. Der strenge aber verdammt sexy CEO Rome Blackburn hat sie schon zu manchem Tagtraum verleitet. Doch nun will Peyton die Firma verlassen, um sich selbstständig zu machen. Als sie diesen Entschluss mit ihren Freundinnen feiert, verrät sie versehentlich, wie sehr sie sich wünscht, Rome offen sagen zu könnte, was sie für ihn fühlt. Ihre Freundinnen drängen sie dazu, noch am gleichen Abend eine anonyme E-Mail an ihren Boss zu schreiben, in der sie all ihre Fantasien offenbart. Peyton glaubt sich sicher, bis Rome ihr antwortet, denn er will unbedingt herausfinden, wer sich hinter dieser Mail verbirgt …

Quelle: Amazon
 
Autor: Meghan Quinn und Sara Ney 
Verlag: Lyx digital
Seiten: 311
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar 
 
 
 

Das Cover ist einfach, gefällt mir aber sehr gut und der Klappentext macht definitiv neugierig. Habe ich es deswegen gelesen? Nein, der wahre Grund ist Ostseebuecherjunkie. Sie hat befohlen und ich habe gemacht. Brav oder? Ich liebe sie dafür, dass sie es befohlen hat, denn das Buch war der Hammer!

Payton war ein Knaller, sie hat mich so oft zum Lachen gebracht, das war echt nicht mehr normal. Sie ist einmalig, angefangen von der E-Mail, bis hin zu ihrer genialen Art und ihren Meldungen. Sie war echt ein Hit.

Tja und dann gibts da noch Rome, der Boss vor dem sich jeder fürchtet. Unnahbar, selbstbewusst und eiskalt….. könnte man glauben. Aber in Wahrheit steckt da noch viel mehr und wenn man diese Seite kennt, muss man sie lieben.

Der Schreibstil war wunderbar, hat mich von der ersten Seite an gepackt, mich die Hochs genießen lassen, mich bei den Tiefs mitgerissen, mich ständig schmunzeln und lachen lassen und mich das Buch inhalieren lassen.

Dieses Buch hat einfach alles was mein Herz braucht…. Humor, Romantik, Spannung, tolle Protagonisten und genau die richtige Portion Drama. Auch die Gespräche, SMS und E-Mails sind einfach Gold wert. Sensationell, wirklich!

Nicht, dass ich es euch nur wegen Rome und Peyton ans Herz legen kann. Nein! Ihr müsst auch unbedingt Hunter kennen lernen. Der ist erst so richtig grenzgenial und ich hoffe soooooooo sehr, dass ich bald etwas von ihm lesen werde. Denn ich bin wahnsinnig neugierig und nicht bereit ihn einfach zu vergessen, ohne seine Geschichte zu kennen.

Ja ihr solltet dieses Buch einfach lesen, denn es unterhält perfekt und zaubert zeitgleich ganz viele Schmetterlinge in die Bäuche, wenn man nicht gerade mit grinsen beschäftigt ist. Definitiv empfehlenswert!

 
Bewertung 5 Sterne
 
 
 

 

Du darfst diesen Beitrag gerne teilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code