Impress Books
Rezension,  Werbung

Cursed Rose-Das Herz der Zauberin von Laura Nick

**Brich den Fluch und entfessle die Magie**
Als Lynn, die beste Diebin der Stadt, den Auftrag erhält, einen magischen Gegenstand aus einem verlassenen Schloss zu stehlen, ist sie davon überzeugt, dass das ein Kinderspiel wird. Damit wäre endlich die Chance gekommen, sich und ihre Liebsten aus der verhassten Gilde zu befreien. Sie hat jedoch nicht damit gerechnet, dass die Ammenmärchen über das Anwesen wahr sein könnten. Bevor sie mit ihrem Diebesgut verschwinden kann, stellt sich ihr ein blutrünstiges Biest mit leuchtend blauen Augen in den Weg. Sie schafft es zu fliehen – direkt in die Arme eines geheimnisvollen Mannes, der ihr etwas über einen Fluch der Zauberin erzählt und Lynn ein Angebot unterbreitet, das sie nicht ablehnen kann …  

Lass dich verzaubern von einem märchenhaften Romantasy-Spektakel voller Verrat und tiefer Gefühle.  

Quelle: Amazon
 
 

Autor: Laura Nick
Verlag: Impress
Seiten: 405
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar
 
 

Ich liebe dieses Cover, die Farben, die Rose, die so sehr an die Schöne und das Biest erinnert…. einfach alles. Und genau diese Rose ist auch das Herzstück dieses Buches.

Lynn, die kleine Diebin (auch wenn sie diesen Namen hasst), mochte ich total gerne. Sie kämpft für diejenigen, die sie liebt und würde ihr letztes Hemd für sie geben. Dass sie immer wieder enttäuscht wurde, hat natürlich Spuren hinterlassen und die Vergangenheit hat ihre Selbstzweifel geschürt. Doch auch wenn sie es selbst nicht gemerkt hat, war sie eine wirklich wunderbare und vor allem taffe Protagonistin, mit dem Herz am rechten Fleck.

Und dann hat man noch das Biest und den geheimnisvollen Mann. Während das Biest anfangs absolut unkontrolliert und somit nicht unbedingt liebenswert war, hat es der geheimnisvolle Mann sofort in mein Herz geschafft.

Ich mochte den Schreibstil der Autorin ja immer schon sehr, weil sie einfach total lebhaft schreibt und mein Kopfkino immer mitspielen lässt. Auch hier war ich total überzeugt. Ich konnte mich wunderbar in Lynn’s Gefühlwelt und die Geschehnisse einfinden und fand es durchgehend spannend, weil einfach immer wieder etwas neues kam, das den Spannungsbogen wieder angeheizt hat.

Angelehnt an die Schöne und das Biest, aber trotzdem komplett anders. Die einzigen Dinge die ident waren, waren das Biest, die Rose und der Fluch, ja und eigentlich die Liebe. Aber die beiden Geschichten sind trotzdem komplett unterschiedlich. Wunderbar geschrieben, aber kennenlernen müsst ihr den Verlauf schon selbst, ich werde euch bestimmt nicht spoilern.

 

Ich mochte es sehr, dass die Geschichte an mein Lieblingsmärchen angelehnt ist, ich mochte die Protagonisten, den Verlauf der Geschichte, das Wechselbad der Gefühle und auch das Ende. Ich konnte die Geschichte flüssig lesen und habe mich Seite für Seite mehr in die Geschichte verliebt, auch wenn mein Herz hin und wieder kurz ausgesetzt hat beim Lesen.

 
 
 

 

Du darfst diesen Beitrag gerne teilen.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.