Dangerous gift
Rezension,  Werbung

Dangerous gift von Sarah Saxx

Wenn eine einzige Entscheidung dein Leben in Gefahr bringt …

Eden ist verunsichert, als ihr ein Fremder Briefe schreibt und diese vor ihre Wohnungstür legt. Kein Absender, keine Möglichkeit, ihm zu antworten. Aber ihre Zweifel schwinden mit seinen schmeichelnden Worten und von Mal zu Mal fühlt sie sich mehr zu ihm hingezogen. Bis sie ihm völlig unerwartet gegenübersteht und er all ihre Vorstellungen noch übertrifft. Doch ist dieser attraktive Arzt nicht zu gut, um wahr zu sein?
Als Edens beste Freundin April überfallen wird, steht plötzlich nicht nur ihr gemeinsamer Urlaub, sondern sogar beider Leben auf dem Spiel. Denn ein Unbekannter, der es aus einem ganz speziellen Grund auf die zwei Frauen abgesehen hat, lauert ihnen in der Dunkelheit auf …
Quelle: Amazon
 
 Autor: Sarah Saxx
Verlag: SP
Seiten: 389
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar 
 
 

Ich muss gestehen, dass ich den Klappentext erst gelesen habe, nachdem ich das Buch beendet habe. Für mich war sowieso klar, dass ich dieses Buch lesen muss, weil mich der Schreibstil von Sarah Saxx bis jetzt immer begeistert hat. Das Cover gefällt mir wahnsinnig gut und passt perfekt zu der Geschichte. Auch den Klappentext finde ich super passend und hätte ich ihn davor schon gelesen, hätte er mich richtig neugierig gemacht.

Halleluja, die arme Eden. Sie hatte es in der kompletten Geschichte absolut nicht einfach. Was ihr da alles passiert ist, war eine Katastrophe und sie hat mir mehr als nur leid getan. Aber trotzdem war sie der Hammer und total mutig. Auch ihre Zerissenheit konnte ich gut verstehen, denn mir ist es nicht anders gegangen.

Der Roman wird mit „Romance Thrill- nervenaufreibend und romantisch“ beschrieben und dem stimme ich absolut zu, denn es war total nervenaufreibend und trotzdem hatte ich auch Schmetterlinge im Bauch. Der Spannungsbogen war nicht einfach nur  leicht gespannt und hatte gegen Ende sein Highlight, nein im kompletten Verlauf des Buches war die Spannung auf einem Höhepunkt. Genau deswegen konnte ich nicht zu lesen aufhören und habe es an zwei Abenden durchgelesen. Weglegen ging einfach nicht.

Auch hier hat mich der Schreibstil von Sarah Saxx wieder begeistert und hat mich von der ersten Seite an, in die Geschichte gezogen. Man merkt schnell, dass man mehr hinterfragen sollte, weil oft nichts so ist wie es scheint. Was gut wirkt, muss nicht immer Gut sein und was böse wirkt, muss eben auch nicht immer böse sein. Unglaublich genial geschrieben!

Jetzt alles aufzuzählen, was das Buch mit mir gemacht hat, würde ewig dauern. Kurz zusammen gefasst kann ich aber sagen, dass mich die Spannung absolut mitgerissen hat, dass ich viele verschiedene Gefühle gespürt habe (gute, aber auch schlechte), dass mich die Protagonisten total überzeugt haben und dass ich mit vielem so nicht gerechnet habe. Auch die Idee zu dieser Geschichte war unglaublich genial ausgearbeitet und hat mir richtig gut gefallen.

Definitiv eine Leseempfehlung von mir!

 
 
 
 

 

Du darfst diesen Beitrag gerne teilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.