Rezension

Das Leben und sein hinterhältiger Plan von Sarah Saxx

Du kannst dir vornehmen, was du willst. Das Leben hat seinen eigenen Plan … 
Luna ist eine ehrgeizige Schülerin und zählt zu den besten Weitspringerinnen Kaliforniens. Eigentlich verläuft ihr Leben perfekt – immerhin überlässt sie nichts dem Zufall. 
Doch dann ziehen neue Nachbarn ein und der gut aussehende Jasper bringt sie mit seinen flüchtigen Berührungen und seinem Zwinkern völlig aus dem Konzept. Dabei steht nicht nur der Highschool-Abschluss an, sondern auch die wichtigste sportliche Entscheidung ihres Lebens. 
Vergebens versucht sie, sich darauf zu konzentrieren, doch Jasper hat sich längst in ihr Herz geschlichen. Gerade als sie bereit ist, sich auf ihre Gefühle einzulassen, reißt das Leben ihr den Boden unter den Füßen weg. Luna verliert den Glauben an sich, an Jaspers Zuneigung und an die Gerechtigkeit des Schicksals. Kann es überhaupt noch eine Chance für ihre Liebe geben? 

 Autor: Sarah Saxx
Verlag: SP
Seiten: 374
 

Luna, die Protagonistin, kam mir anfangs ein wenig zickig vor und ich hatte wirklich Angst, dass sich das nicht ändern würde. Aber es hat sich sehr wohl geändert und Luna ist mir wahnsinnig ans Herz gewachsen. Wenn sie sich auch anfangs noch gerne selbst im Weg stand, wurde sie im Laufe des Buches immer erwachsener, und hat viele Situationen absolut menschlich, aber auch wirklich taff gemeistert.

Jasper, der Nachbar, Schullkollege und bald auch Freund, war einfach total süß. Seine Art mochte ich von der ersten Seite an und ich fand es immer wieder witzig, wie er Luna um den Verstand gebracht hat. In bestimmten Situationen hat auch er absolut menschlich reagiert, wenn auch nicht so taff wie Luna, aber trotzdem nachvollziehbar.

Das Leben und sein hinterhältiger Plan ist der perfekte Titel für dieses Buch. Denn es geht ums Erwachsen werden, ums Pläne schmieden, die die Zukunft betreffen oder auch die Gegenwart und um das Leben, in dem das Schicksal oft wirklich hinterhältige Pläne hat. Und genau dies mussten auch Jasper und Luna lernen.

Für mich ist es vom Schreibstil her typisch Sarah Saxx, es hat mich wie immer von der ersten Seite an gepackt und sie hat es auch hier geschafft, dass sich jedes einzelne Gefühl von Luna auf mich übertragen hat. War Luna glücklich- war ich’s auch, war sie fertig mit der Welt- war ich’s auch, war sie nervös oder voller Vorfreude- war ich’s auch.

Eine wirklich berührende Geschichte, die so einige Überraschungen parat hält und gefühlvoller nicht sein könnte.

Deswegen eine absolute Leseempfehlung von mir.

 

 
Du darfst diesen Beitrag gerne teilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code