Authors Assistant
Rezension,  Werbung

Das Softie-Komplott (Mistkerle 2) von Marit Bernson

Die vier Freundinnen sind zurück – und mit ihnen neue Männerprobleme.
Nadja hat genug von Mistkerlen! Bis Bill wieder vor ihr steht und sie um eine zweite Chance bittet. Erneut beginnt das Herzklopfen und bringt Nadjas eiserne Vorsätze ins Wanken. Dabei hat sie immer noch nicht verwunden, wie tief er sie verletzt hat. Außerdem ist da noch Kai, an dessen romantische Gesten sich Nadja allerdings erst gewöhnen muss.
Auch ihre Freundinnen kämpfen mit neuen Problemen und wünschen sich mehr Durchsetzungsvermögen von ihren Männern. Denn manchmal ist soft einfach zu soft.
Nadja muss sich entscheiden. Wünscht sie sich ihren Mistkerl zurück? Oder hat Bill sich etwa geändert?
Zweiter und abschließender Teil der Mistkerle-Reihe
Quelle: Amazon
 
 
Verlag: SP
Seiten: 226
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar
 
 

Band 2 der Mistkerl- Reihe und absolut der perfekte Abschluss. Aber der Reihe nach:

Wieder auf die 4 Freundinnen Nadja, Vinnie, Annabelle und Doro zu treffen, hat mir unheimlich viel Spaß gemacht. Wo sie im ersten Band damit beschäftigt waren, sich über Mistkerle aufzuregen , waren es hier die Softies, die ihnen die Nerven geraubt haben……. und was ich dabei lachen musste. Denn die 4 gehen es mit richtiger Frauen Logik an…. mit Mistkerlen unzufrieden, aber mit Softies auch… ein Mittelding wäre perfekt. Aber wo fängt der Softie an und wo hört der Mistkerl auf? Ja, dieses Buch hat es eigentlich gut auf den Punkt gebracht: Wir Frauen sind gar nicht so leicht zufriedenzustellen *haha*.

Direkt zu Beginn habe ich mir ein bisschen schwer getan in die Geschichte zu kommen, aber nach 30% hatte es mich dann doch voll erwischt und ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen. Es war wahnsinnig witzig aber auch sehr real und ich war immer wieder auf die Entscheidung von Nadja gespannt. Perfekt gemacht Nadja, ich hätte die selbe Wahl getroffen. Auch was bei den Freundinnen abging, war krass und total spannend.

Es gab wieder jede Menge Momente in denen ich lachen musste, aber auch viele Schwärm- und immer wieder „Ich schlag seinen Kopf gegen den Tisch“ Momente, gab ja genug Männer, bei denen das möglich gewesen wäre. Wobei ich auch manchmal die Mädels ein bisschen geschüttelt hätte. Jedenfalls hat es mich sehr gut unterhalten und war für mich der perfekte Abschluss dieser Reihe.

 

Ein leicht zu lesendes Buch, perfekt geeignet zum in einem Schwupps durchlesen, das wahnsinnig Spaß macht, aber auch viele romantische Momente und tolle Charaktere bietet. Ich habe wieder wahnsinnig viel lachen können, denn alleine schon die wöchentlichen Mädelsabende muss man erlebt haben. Definitiv empfehlenswert.

 
 
 

 

Du darfst diesen Beitrag gerne teilen.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.