Marit Bernson, authors assistant
Rezension,  Werbung

Der geheimnisvolle Mister White von Marit Bernson

Ein geheimnisvoller Fremder zu Weihnachten
In sich abgeschlossener Roman aus der Snowflakes Romance-Reihe.

Es ist kurz vor Weihnachten, als ein geheimnisvoller Gast in dem kleinen Hotel von Valerie Flakes auftaucht. Jon White reist allein, scheint niemanden in Snowflakes zu kennen, will aber die Feiertage dort verbringen.
Schließlich stellt er sich als Investor vor und möchte, dass Val ihm alles über den Ort erzählt.
Inmitten der Weihnachtsvorbereitungen und Veranstaltungen, die das kleine Städtchen zu bieten hat, kommen sich die beiden näher.
Doch Mister White verfolgt einen ganz speziellen Plan.
Quelle: Amazon
 
 Autor: Marit Bernson
Verlag: SP
Seiten: 202
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar 
 
 
 

Wie man ja mittlerweile schon weiß, bin ich ein Marit Bernson Fan und genau deswegen musste ich natürlich dieses Buch auch lesen. Wenn man das Cover sieht, weiß man sofort, dass der Inhalt von ihr sein muss. Der typische Marit Style einfach, der mir wirklich gut gefällt.

In dieser Geschichte geht es um Val und Jon. Val, eine Hotelbesitzerin, befindet sich inmitten einer Jahrelang geführten Familienfehde, auf die sie sich aber nicht einlässt. Jon, der geheimnisvolle Mr. White, hält (wie es der Titel verspricht) einiges verborgen.

Dies hier ist eine liebe Weihnachtsgeschichte, bei der man die letzten 12 Tage vor Weihnachten noch einmal intensiv erlebt und genau erfährt, was in Snowflakes alles passiert in diesen Tagen. Für das Weihnachtsfeeling sehr gut.

Ich mag den Schreibstil der Autorin sehr gerne aber diesmal konnte sie mich leider nicht komplett überzeugen. Die Erzählform war diesmal nicht so meines. Mir hätte es besser gefallen, wenn beide Sichten entweder aus der „Ich“ Perspektive oder aus der 3.Person geschrieben worden wären. Dass Jons Kapitel aber aus der Ich-Form und Vals Kapitel aus der 3.Person Perspektive geschrieben wurden, hat mich manchmal echt rausgebracht.

Trotzdem war die Geschichte an sich, sehr weihnachtlich und süß. Und auch wenn es mir die Perspektiven ein bisschen schwer gemacht haben, konnte mich das Ende wieder total überzeugen, genauso wie die Schauplätze.

Ein liebes Buch, dass einem das Weihnachtsgefühl nochmal verstärkt, mit Geheimnissen und Plänen, die man nicht ganz durchblickt am Anfang, mit 2 süßen Protagonisten und viel Liebe. All das in dem lockeren und flüssigen Marit Bernson Schreibstil.

 
 
 

 

Du darfst diesen Beitrag gerne teilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.