Marit Bernson
Rezension,  Werbung

Der Hinterlistigen Zähmung von Marit Bernson

Kate ist erfolgreich und unbarmherzig in ihrem Job, was besonders ihrem Kollegen Luke missfällt.
Damit Kate ihm bei Verhandlungen für einen neuen Auftrag nicht im Wege steht, überredet er seinen Jugendfreund, den wohlhabenden Peter, sie abzulenken.
Doch Kate ist schnell von ihrem neuen “Kunden” genervt. Zumal dieser gutaussehende Mister Arroganz sich eindeutig an sie heranmacht.
Peter muss sich mächtig anstrengen, um sie zu beeindrucken, denn er hat seine ganz eigenen Gründe, sich auf diese Täuschung einzulassen.

Wer ist in dieser Geschichte wirklich hinterlistig?
Wer hintergeht wen?
Und wer wird am Ende gezähmt?

Quelle: Amazon
 
Verlag: SP
Seiten: 176
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar
 
 

Die Beziehungsvereinbarung von Marit Bernson hat mir so gut gefallen, dass ich bei diesem gar nicht lange überlegen musste. Der Klappentext, hat nach witzigen Stunden geklungen und das hat meine Entscheidung besiegelt- zum Glück.

Kate hat es mir am Anfang etwas schwer gemacht sie zu mögen, weil sie mir vorgekommen ist, wie die Chefin aus der Teufel trägt Prada. Aber hinter der knallharten Geschäftsfrau steckt natürlich eine Geschichte, warum sie so wurde. Nach und nach konnte ich sie immer besser verstehen und mochte sie dann wirklich gerne.

Tja und dann gibts Peter. Ein Kerl, der sich sofort bereit erklärt, bei dieser Intrige mitzuspielen, den Grund erfährt man erst ziemlich am Ende und genau das hat mich wahnsinnig neugierig gemacht. Recht schnell war ihm klar, dass er nicht darauf hätte einsteigen sollen, doch leider kam er aus dieser Sache nicht einfach so hinaus. Manchmal mochte ich ihn mehr und manchmal weniger. 

Die Idee dieser Geschichte ist genial. Eine hinterlistige Geschäftsfrau, ein hinterlistiger Kollege und ein hinterlistiger Lockvogel. Das muss doch schief gehen, oder? 

Der humorvolle und lockere Schreibstil hat mich oft zum schmunzeln gebracht, außerdem hat er mich sofort in seinen Bann gezogen, weswegen ich das Buch ratzfatz durch hatte. Dieses Intrigen-Stadl live mitzuerleben war sensationell.

Ich würde sagen, hier war wieder alles dabei. Tolle Orte, Humor, eine harte Geschichte hinter beiden Protagonisten, nicht nur einen genialen Schlagabtausch zwischen den beiden, Intrigen, Probleme, aber auch ganz viel Liebe und ein Ende wie im Märchen. Wortwörtlich.

Absolut empfehlenswert, ich habe die Lesestunden sehr genossen. 

 
Bewertung 5 Sterne
 
 
 

 

Du darfst diesen Beitrag gerne teilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code