Montana C. Drake
Rezension,  Werbung

Desperate- Falsches Verlangen von Montana C. Drake

Als Isa der Einladung ihrer Freundin Samantha nach Kalifornien folgt, wähnt sie sich dort in Sicherheit. Sie ahnt nicht, dass ihre gefährlichen Verfolger ihr längst auf der Spur sind. Und die Begegnung mit einem äußerst attraktiven Fremden gleich bei ihrer Ankunft macht die Dinge nicht gerade einfacher.

Isa weckt Vanes Beschützerinstinkt wie keine andere Frau zuvor. Aber so recht schlau wird der Navy-SEAL Commander aus der geheimnisvollen Araberin nicht. Nach einem turbulenten Wochenende kommt er ihr endlich näher und fast scheint alles perfekt.

Doch dann schlagen Isas Verfolger zu und bringen nicht nur ihre Geheimnisse ans Licht, sondern auch alle in Gefahr, die Vane und Isa am Herzen liegen.

Quelle: Amazon
 
 
Verlag:
Seiten: 330
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar
 
 

Ich kannte ja bereits einen Band dieser Seal Reihe. Nachdem mir die Geschichte damals wahnsinnig gut gefallen hat und es zeitlich gerade perfekt gepasst hat, musste ich dieses Buch unbedingt lesen.

Ich wusste, dass es spannend werden würde, denn das war bei Masquerade damals auch der Fall. Aber wenn ich dachte, die ersten 50% dieses Buches wären spannend gewesen, dann hat mich diese Geschichte eines besseren belehrt. Denn da wurde es dann noch viel viel spannender.

Zum einen gab es hier Vane, dem Seal Boss, oder auch Commander genannt. Ein wahnsinnig taffer Typ, der nicht nur in seinem Job alles gibt, sondern auch alle beschützt die ihm am Herzen liegen. Ganz vorne dabei natürlich sein Sohn. Ob ich Vane mochte? Oh ja! Und wie!

Zum anderen gab es Isa. Halleluja, ihre Geschichte hatte es in sich. Gerade im Zusammenhang mit ihrer Herkunft, war sie unglaublich mutig. Obwohl Frauen in ihrer Heimat nichts zu sagen haben, hat sie sich trotzdem immer wieder auf die Füße gestellt und dafür habe ich sie wirklich bewundert. Trotz ihrer Vergangenheit, war sie eine total liebenswerte Person, die das Herz am rechten Fleck hatte und sich nicht unterbuttern hat lassen. Hut ab! Sie war wirklich toll!

Der Schreibstil der Autorin gefällt mir einfach wahnsinnig gut. Sie schafft es nicht nur die Gefühle perfekt zu transportieren, dem Kopfkino die Orte wunderbar zu beschreiben und den Leser mit einem argen Spannungsbogen zu fesseln, sondern auch wirklich ernste und realitätsnah Themen einzubauen, die den Leser im Anschluss noch beschäftigen. Denn eines ist hier sicher, auch wenn solche Dinge, wie sie eben hier passiert sind, in unserem Kreis fast unvorstellbar sind, existieren genau diese Probleme eben doch nach wie vor.

Dass das Buch aus der 3.Form erzählt wird und sogar manchmal nicht die beiden Hauptcharaktere im Fokus liegen, stört absolut nicht. Ganz im Gegenteil, ohne dem Wissen, was gerade an anderer Stelle passiert ist, würden definitiv wichtige Details fehlen. Auch, dass hier bereits bekannte Seals ihren Platz gefunden haben, hat mir sehr gut gefallen.

 

Eine wahnsinnig packende Geschichte, die es geschafft hat, dass ich das Buch ziemlich schnell durchgelesen habe. Tolle Protagonisten, arge aber doch realitätsnahe Themen, ein sensationeller Schreibstil, wahnsinnig viele Gefühle, unglaublich viel Spannung und Action…… all das sind Gründe, warum ich dieses Buch nur absolut weiterempfehlen kann. Der Hammer!

 
 
 

 

Du darfst diesen Beitrag gerne teilen.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.