Martina Baumbach, Thienemann Esslinger, Imke Sönnichsen
Rezension,  Werbung

Die Tierwandler – Unser Lehrer ist ein Elch von Martina Baumbach

Ein Tier-Verwandlungs-Abenteuer für Jungen und Mädchen ab 8 Jahren. Band 1 der neuen Tierwandler-Reihe.

Merle und Finn sind baff: Sie werden vom Zwergschwein des neuen Lehrers für eine besondere Sport-AG ausgewählt! Das allein wäre ja schon merkwürdig genug, doch dann verrät ihnen Herr Olsson in der 7. Stunde die eigentliche Sensation: Sie sind Tierwandler! Kann Merle deshalb mit Tieren sprechen? Den geheimen Unterricht jedenfalls kann sie kaum erwarten: Welches Tier steckt wohl in ihr?

Quelle: Amazon
 
Illustrator: Imke Sönnichsen
Seiten: 192
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar
 
 
Das Cover sieht richtig gut aus und der Klappentext klingt wirklich spannend und süß. Auch der Inhalt dieses Buches ist sehr schön gemacht und die Illustrationen und Besonderheiten der Seiten machen das Leseabenteuer noch besser. 
 
Direkt am Anfang sieht man die Illustrationen, die die Kinder darstellen. Perfekt für die Kids, denn so haben sie auch gleich ein Bild vor Augen wenn sie die Namen im Laufe der Geschichte hören. Es fängt auch gleich total spannend an, denn Merle kann plötzlich eine Eule verstehen, dann gibts auch noch einen neuen Mitschüler und letztendlich einen neuen Lehrer, der ein Zwergschwein an seiner Seite hat. Und so nehmen die Abenteuer ihren Lauf…..
 
Das Buch ist einfach und kindgerecht geschrieben, es wird alles wunderbar erklärt, so dass keine Fragen offen bleiben. Die süßen Illustrationen unterstreichen den Text perfekt und so haben die Zwerge nicht nur viel Spaß beim Lesen, sondern bekommen auch tolle Bilder zu sehen.
 
Es ist spannend und hält meiner Meinung nach einige versteckte Botschaften bereit. Kein Meister ist vom Himmel gefallen, deswegen müssen auch die Tierwandler fleißig üben um die Verwandlungen in den Griff zu bekommen. Der Schein trügt oft und vieles ist anders als man vielleicht denkt, das trifft bei den ganzen Problemen zu, die es in der Geschichte gibt, denn man sollte nie vorschnell jemanden verdächtigen. Und dann gibts da noch die Vorurteile anderen Menschen gegenüber, selbst wenn man diese zu schnell getroffen hat, können sich gerade diese Personen in Wahrheit als tolle Freunde herausstellen. Es hat einfach jeder eine Chance verdient, ohne direkt in eine Schublade gesteckt zu werden. 
 
Ein wirklich süßes Kinderbuch, welches sich einfach lesen lässt, tolle Illustrationen zu bieten hat und einen direkt mitreißt. Deswegen eine absolute Leseempfehlung von mir. 
 
 
 
 
 

 

Du darfst diesen Beitrag gerne teilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code