Rezension

Herz über Board: Mein Sommer mit Jonah von Sina Müller

Kann ein Sommer dein Leben verändern? 
Lin hofft genau das, als sie von ihrem Freund betrogen wird und deshalb nach Sardinien flüchtet. Als Animateurin will sie alles vergessen – vor allem Männer. Bis sie Jonah kennenlernt und sich in ihn verliebt. Während ihm sein Ruf als Aufreißer vorauseilt, lernt Lin eine ganz andere Seite an ihm kennen. Hin und hergerissen zwischen ihrer Angst, erneut verletzt zu werden und der Hoffnung auf den Sommer ihres Lebens, stellt sie sich die alles entscheidende Frage: Kann sie ihm tatsächlich vertrauen?
 
 
 Autor: Sina Müller
Verlag: Amrun
Seiten: 380
 
 
Das Cover ist mir sofort ins Auge gesprungen, alleine schon wegen dem gelben Hintergrund. Obwohl es nur Füße, ein Paddel und zwei Paddelboards zeigt, finde ich es einfach perfekt für diese Geschichte, denn es gibt natürlich einen guten Grund dafür und spiegelt den Inhalt perfekt wieder.

Lin, ist wirklich toll. Ich kann ihre Entscheidung, den Sommer in Sardinien zu verbringen, nach diesem Erlebnis, absolut verstehen. Lin gehört zu den Typ Menschen, die man sofort ins Herz schließt. Ihre lockere Art, ihr lieber Charakter und ihre Natürlichkeit haben es mir echt leicht gemacht, sie zu mögen. 

Und dann gibt es noch Jonah. Hier würde ich am liebsten einfach nur Smileys mit Herzen in den Augen schreiben, denn das beschreibt ihn einfach am besten. Jonah ist der Hammer, ein Traum und einfach: *hach*. Sein Verhalten Lin gegenüber hat mir schnell gezeigt, dass hinter seinem Bad Boy Ruf viel mehr stecken muss und letztendlich habe ich mich damit auch nicht geirrt. 

Auch die Crew vom Aquamarina war eine tolle Kombination. Bad Boys, quirlige Mädels, ruhige Mädels, ein Typ, den man einfach knuddeln möchte und noch dazu die lieben Besitzer dieses Clubs. Dort wäre ich echt gerne Mitglied der Crew, auch wenn ich über den ein oder anderen manchmal den Kopf schütteln musste, habe ich mich dort pudelwohl gefühlt.

Es gibt Bücher, die mag man einfach und dann gibt es Bücher, die man von der ersten Seite an liebt. Herz über Board ist eindeutig letzteres für mich. Von der ersten Seite an habe ich diese Geschichte geliebt und habe mit Lin alle Gefühle geteilt. Da gab es Unmengen an Schmetterlingen in meinem Bauch, gab es Situationen, die mich einfach zum träumen gebracht haben, aber ebenso welche, die mir den Boden unter den Füßen weg gezogen haben und die einfach nur heftig und grausam waren. Das war eine Achterbahn der Gefühle, die aber auch berechtigt einige Loopings in sich hatte. 

Der Großteil wurde aus Lins Sicht geschrieben, aber auch Jonah durfte von seiner Vergangenheit erzählen. Für mich war das die perfekte Mischung, denn ich mag es echt gerne wenn man von dem männlichen Part auch etwas lesen kann. Ein wunderbares Buch, mit dem typischen Sina Müller Schreibstil, den ich einfach liebe und der mich immer wieder gefangen nimmt und mir das Gefühl gibt, ein Teil des Buches zu sein.

Absolut empfehlenswert wenn man Sinas Bücher ohnehin liebt und noch empfehlenswerter wenn man ihren Schreibstil noch nicht kennt, denn das sollte man schnell nachholen. 

 
 
 

 

Du darfst diesen Beitrag gerne teilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code