Selfpublisher, Romane made in Austria
#PinkysAustrianBooksChallenge,  Rezension,  Werbung

Herzschlag in uns von Mela Wagner

Die 29-jährige Kardiologin Ava leidet an einer seltenen Herzkrankheit. Um Aufregung und Stress zu vermeiden, führt sie ein strikt geregeltes Leben.
Dazu passen weder Lou, ihre am Limit lebende Zwillingsschwester, von deren Existenz sie erst vor Kurzem per Zufall erfahren hat, noch deren Stiefbruder Anton, ein wagemutiger Rennfahrer und italienischer MotoGP-Star, mit dem sie eine leidenschaftliche Liaison hatte.

Als Ava herausfindet, dass die Affäre nicht ohne Folgen geblieben ist, muss sie sich wichtigen Fragen stellen: Kann sie trotz ihres Herzfehlers eine Schwangerschaft verantworten? Hat Anton überhaupt Platz für Kinder in seinem risikoreichen Leben? Und in welchen Schwierigkeiten steckt der Adrenalinjunkie, in den sie sich Hals über Kopf verliebt hat?

Quelle: Amazon
 

Verlag: Selfpublisher
Seiten: 378
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar
 
 

Ich liebe die Cover dieser Dilogie. Sie passen so wunderbar zusammen und sind außerdem wahnsinnig schön. Auch wie es mit Ava, Lou und Anton weiter geht, konnte ich kaum erwarten.

Ich mochte die Protagonisten alle drei sehr. Obwohl sie grundverschieden waren, haben sie sich ohne Probleme in mein Herz geschlichen.

Ava hat ja schon im ersten Teil immer wieder Mut bewiesen, obwohl sie sonst ein recht durchgeplantes und ruhiges Leben hatte. Auch in diesem Teil hat sie nochmal eine große Schippe Mut drauf gelegt und ihre Igitte immer weiter ins Nirvana geschoben. Aber Igitte wäre nicht Igitte, wenn sie sich das so einfach gefallen lassen und sich nicht immer wieder hochgekämpft hätte. Und trotzdem hat Ava immer besser gelernt, sie wieder zu verscheuchen. Ich habe Ava für die vielen mutigen Aktionen tatsächlich sehr bewundert.

Auch von Lou hat man hier viele neue Details kennen gelernt und bei so einigen wollte ich sie so arg in die Arme nehmen. Lou war für mich das beste Beispiel dafür, dass auch hinter starken und harten Fassaden, so viel Geschichte und Herzschmerz stecken kann – oder gerade hinter diesen Fassaden. Lou musste einiges einstecken und auch die Beziehung zwischen Anton und Ava hat sie nicht kalt gelassen. Auch wenn sie anfangs tatsächlich gar nicht begeistert war, hat recht schnell ihr Herz die Führung übernommen.

Anton hat es faustdick abbekommen. Viele Aktionen haben mich wahnsinnig geschockt und mein Herz kurzzeitig stoppen lassen. Ich konnte ihn sehr gut verstehen, also seine Gefühle und Vorhaben und fand ihn toll. Auch wenn Bert ständig präsent war, wusste auch Anton schon sehr gut, wie er diesen zum Schweigen bringen konnte. Anton hat für mich, genau wie Ava und Lou eigentlich, wahnsinnig viel dazu gelernt und eine Riesen Entwicklung gemacht.

Mela Wagner hat mich mit diesem Buch wieder voll gepackt. Ich liebe es, dass ihre Geschichten so tiefgründig, herzzerreißend aber auch so schön sind. Die Protagonisten waren durchgehend authentisch und mir total sympathisch. Man kann sich gegen den Charme der drei nicht wehren und muss sie einfach ins Herz schließen.

Das war die perfekte Fortsetzung muss ich sagen. Es war durchgehend spannend, hat mich oft geschockt und wirklich mitgenommen, hatte aber auch wahnsinnig viel Gefühl parat. Ich mochte es, dass ich lachen aber auch weinen, schwärmen aber auch jemanden verfluchen, traurig und betroffen aber auch glücklich sein konnte….. und all das während mein Kopfkino Urlaub in der Toskana gemacht hat und das Zusammentreffen der Familie genossen hat.

 

Der perfekte Abschluss dieser Dilogie, auch wenn ich hoffe, dass doch noch etwas davon kommt. Es war wahnsinnig schön zu lesen und oft auch ziemlich schockierend. Denn immer wenn man dachte, dass jetzt alles gut werden würde, hat mich die Autorin mit der nächsten Wendung überrascht. Wirklich tolle Protagonisten, eine berührende Geschichte, wahnsinnig viel Mut und Stärke aber auch Ängste, unglaublich viel Spannung und ganz starke Gefühle, die dieses Buch bei mir ausgelöst hat…. All das und noch viel mehr sind die Gründe, warum ich dieses Buch wirklich jedem ans Herz legen kann.

 
 
 

 

Du darfst diesen Beitrag gerne teilen.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.