Netzwerkagentur Bookmark
Rezension,  Werbung

Highland Romance : Ein Schotte zum Verlieben von Lita Harris

Verschneite Highlands und jede Menge Gefühl

Catriona hat nur zwei Wünsche: ihr geliebtes Gestüt in den Highlands zu erhalten und endlich den richtigen Mann zwecks Familiengründung zu finden.
Aber ob ausgerechnet der höllisch attraktive und sehr mysteriöse Ronan Wallace, der kurz vor Weihnachten zusammen mit seiner kleinen Tochter in Catrionas Leben platzt, ihr Mr Right ist …?

»Highland Romance: Ein Schotte zum Verlieben« ist ein romantischer Liebesroman, der ohne Vorkenntnisse gelesen werden kann.

Quelle: Amazon
 
 
Verlag: Spicy Lady Romance
Seiten: 202
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar
 
 

Das Cover ist traumhaft. Es hat mir auf den ersten Blick gefallen und mir direkt ein bisschen Weihnachtsfeeling gebracht. Auch wenn es immer ein bisschen gefährlich ist wenn Personen am Cover zu sehen sind, muss ich echt sagen, dass die beiden perfekt passen.

Catriona, allein der Name ist schon sensationell und außergewöhnlich, ist eine bodenständige, total süße Person. Ich mochte sie total gerne und fand die Art, wie sie mit Lilly umging total herzerwärmend. Dass Catriona dann doch mit ziemlich großen Problemen belastet wurde, tat mir total leid, aber ihr phasenweise hitziges Temperament war super.

Ronan’s Leben wurde von heut auf morgen komplett umgekrempelt und ich fand seine Art damit umzugehen einfach sensationell. Er hat sofort den Fokus auf die richtigen Dinge gelegt und das hat ihn mir unglaublich sympathisch gemacht. Auch seine restliche Art war total toll und ich konnte schon verstehen, warum er manche Dinge nicht sofort rausposaunt hat.

Der Schreibstil der Autorin war sehr angenehm und flüssig zu lesen, ich hatte dieses Buch sehr schnell durch. Die Geschichte war total süß und hatte auch ein kleines bisschen auf und ab der Gefühle, wobei ich es hier gar nicht so stark schwankend fand. Die Autorin hat mich sofort in ihren Bann gezogen und mich recht schnell in die Geschichte gezogen, dadurch konnte ich die Weihnachtszeit in den Highlands absolut geniessen, und diese Zeit war wirklich schön.

Vom Ende hätte ich mir fast ein bisschen mehr gewünscht. Versteht mich nicht falsch, es war wirklich gut, aber ein Kapitel mehr, hätte meiner Meinung nach nicht geschadet. Zu gerne hätte ich noch ein Kapitel gehabt, in dem man das zukünftige Leben ein bisschen besser kennen lernt und vor allem eins in dem Liam nochmal so richtig sein Fett weg bekommt, denn verdient hätte er es. So hat Lita Harris dem Leser noch genug Platz für eigene Fantasien gelassen, was ja auch nicht schlecht ist.

 

Eine wirklich süße Weihnachtsgeschichte, mit einem traumhaften Setting und wunderbaren Protagonisten. Mit ihrem angenehmen Schreibstil sorgt die Autorin dafür, dass man sich direkt in die Weihnachtszeit hineinversetzt fühlt und lässt den Leser wünschen, weiße Weihnachten in den Highlands genießen zu können. Wirklich sehr empfehlenswert.

 
 
 

 

Du darfst diesen Beitrag gerne teilen.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.