Release,  Rezension

How to be happy 4- Winterrose von Kim Leopold

Vor zwei Jahren verbrachten Rose und Jérôme zwei Nächte miteinander, eine Zeit, die keiner von beiden je vergessen hat. Doch so sehr Jérôme ihr Herz auch schneller schlagen lässt – für Rose ist er einer von vielen Fehlern. Immerhin hat Jérôme das Leben eines Menschen beendet. Als er seine Strafe abgesessen hat und ein neues Leben beginnen will, treffen die beiden wieder aufeinander. Mit ihrem Wiedersehen kehrt auch das Herzklopfen zurück, dennoch steht zu viel zwischen ihnen. Als ein Blizzard sie von der Außenwelt abschneidet, werden sie gezwungen, sich ihren Gefühlen zu stellen.
 
 Autor: Kim Leopold
Verlag: Amrun
Seiten: 300
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar
 
Die Hütte und der Schnee spielen in diesem Buch die Hauptrolle, deswegen ist es absolut passend und wunderschön. Beim genauen betrachten des Covers ist mir ein Unterschied aufgefallen. Wann genau haben die Sterne statt Zahlen eine Beschriftung erhalten? Finde ich jedenfalls toll, dass man sofort sieht um wen es geht.
 
Rose ist ein unglaublicher Charakter. So viel sie auch mitmachen musste, ist sie trotzdem unglaublich liebenswert, auch wenn sie selbst das nicht so sieht. Sie war nicht immer mein Fall muss ich sagen, aber hier hat sie sich sofort in mein Herz geschlichen.
 
Jerome passt dazu wie die Faust aufs Auge. Mit seiner Vergangenheit, muss er erst wieder lernen, dass er es verdient hat geliebt zu werden. Ihn habe ich ebenfalls sofort in mein Herz geschlossen, er ist einfach richtig sympathisch und ein richtig guter Kerl.
 
Der Schreibstil von Kim Leopold hat mich, wie gewohnt, total gefesselt und ich habe es in einem Rutsch durchgelesen. Es war so extrem emotional, so verdammt spannend und einfach nur *hach*. Ein wunderschönes Setting mit diesen vielen unausgesprochenen Gedanken und Gefühlen der Beteiligten hat mich dieses Buch verschlingen lassen.
 
Hier warten viel Drama aber noch mehr Liebe, viele besch****** Situationen aber auch tolle Momente in einem wunderbaren Freundeskreis, ein Blizzard der Leben verändern kann aber auch ein wunderbares Setting, auf einen.
 
Ich muss gestehen, dass die letzten Bände schon einige Zeit zurück liegen, als ich sie gelesen habe. Deswegen hatte ich vieles nicht mehr im Kopf. Ich vergesse ja immer wieder gerne alles. Aber das hat dem Lesevergnügen keinen Abbruch getan, es ging auch so. Trotzdem empfehle ich die Teile davor auf jeden Fall, einfach weil sie so gut sind.
 
Auch Winterrose kann ich nur empfehlen. Es hat mich wirklich in seinen Bann gezogen.
 
 
 
Du darfst diesen Beitrag gerne teilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code