Angela Planert
Rezension,  Werbung

Jokers Spur von Angela Planert

Auf dem Rückweg vom Melt-Festival wird der 19-jährige Songwriter und Bandleader Joker bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt.Auf seinem Weg der Genesung kämpft er unter anderem mit seinen fehlenden Erinnerungen, die Wochen über den Unfalltag hinausgehen. Sogar der grandiose Erfolg auf dem Festival ist für ihn wie ausgelöscht.Kaum ist er wieder zu Hause, sucht ihn die Polizei auf. Er wäre ein wichtiger Zeuge in einem brisanten Mordfall. Ausgerechnet an diesem Tag gesteht ihm seine Mutter eine jahrelange Lüge, die Joker recht unglaubwürdig erscheint.Mit viel Glück entgeht er kurz darauf einem Bombenanschlag.Eine Kettenreaktion folgt, die Jokers Leben völlig aus der Bahn wirft, und er sich wenig später im Zeugenschutz-Programm wiederfindet.
Quelle: Amazon
 

Verlag:
Seiten: 334
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar
 
 

Das Cover sieht richtig genial aus und der Klappentext klingt super spannend, obwohl ich eigentlich selten solche Geschichten lese, hatte ich hier sofort das Gefühl, dass das absolut etwas für mich sein könnte.

Zu Beginn wird man direkt ins Geschehen geworfen und erlebt Jokers Unfall und den Rattenschwanz, den dieser Unfall mit sich zieht. Joker, der kein Gefühl mehr in den Beinen hat, trägt natürlich wahnsinnig viel Schmerz und Angst mit sich und ich konnte mich so gut in ihn hineinversetzen. Ich mochte die Ausarbeitung seines Charakters sehr, weil er durchgehend authentisch war und jeder Gedanke und jede Aktion perfekt zu ihm gepasst haben.

Auch seine Familie hat mir besonders gut gefallen, sie waren so süß. Der Großvater, die beiden Mütter, die Schwestern und die Freunde…. sie alle waren wahnsinnig wichtig für Joker und vor allem für die Geschichte.

Die Autorin konnte mich hier absolut begeistern und hat mich sofort gefangen genommen, weil es ständig so spannend war. Die Schauplätze, die Protagonisten, die Nebencharaktere und die Geschichte waren wunderbar beschrieben, weswegen ich mir nie schwer damit getan habe, dem Verlauf zu folgen.

Ich habe lange überlegt, wieviel ich jetzt Preis gebe, aber ich kann nicht genauer darauf eingehen, denn ich hatte gerade am Anfang manchmal Fragezeichen im Kopf, die ihr genauso miterleben solltet wie ich. Aber eines kann ich euch sagen, das Buch hat so viel mehr zu bieten als Spannung – auch wenn das Ende ruhig noch ein bisschen länger hätte sein können, andererseits aber der Leser hier die Möglichkeit bekommt, seiner Fantasie freien Lauf zu lassen.

 

Eine aufregende und spannende Geschichte, bei der man nie so ganz weiß, wer Gut und Böse ist. Bei der man nur so durch die Seiten fliegt, weil man einfach wissen möchte, wie es weitergeht. Jede Menge Gefühle, Unsicherheit und Angst, eine unterbewusste Sehnsucht und Anziehung, die nicht so schnell zu durchschauen ist, tolle Protagonisten, Wendungen mit denen man absolut nicht rechnet und ein Zusammenhang der Dinge, der mich schon auch kalt erwischt hat. Ja, dieses Buch liest sich toll und ist absolut empfehlenswert, nicht nur wegen der Spannung, sondern auch wegen vielen anderen Dingen- die ihr selbst herausfinden müsst, weil ich euch nicht Spoilern werde.

 
 
 

 

Du darfst diesen Beitrag gerne teilen.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.