Jana Aston, Romance Edition
Allgemein,  Rezension,  Werbung

Just one Kiss- Böse Mädchen haben mehr Spaß von Jana Aston

Ich war immer ein gutes Mädchen. Habe hart gearbeitet, die Regeln befolgt und alle meine Ziele erreicht. Aber manchmal wollen gute Mädchen auch mal Dinge, die nicht gut für sie sind.
Beispielsweise ihren ultrascharfen neuen Boss.
Und manchmal tun diese Mädchen dann dumme Sachen, um dessen Aufmerksamkeit zu erlangen. Beispielsweise ihre Jungfräulichkeit während einer Auktion zu versteigern.
Wer würde auch schon annehmen, dass der Mann der Begierde darauf so wütend reagiert? Vielleicht war das diesmal nicht der beste meiner bisherigen Pläne und ich sollte mein Vorhaben noch mal neu überdenken …
Quelle: Amazon
 
Autor: Jana Aston
Seiten: 260
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar
 
 
 

Der Romance Edition Verlag gehört mittlerweile zu meinen liebsten Verlagen. Sowohl die Cover als auch die Geschichten überzeugen mich jedes Mal. So natürlich auch hier. Das Cover ist toll und das Buch der Hammer!

Lydia ist eine Wucht! Was ich mit ihr lachen musste, war echt nicht Ohne. Ihre Gedankengänge, ihr dahin Geplapper wenn sie nervös war, ihre Aktionen…. oh Mann, das muss man einfach gelesen haben.

Rhys hat mich richtig fasziniert, dass er nicht ständig lachen musste (so wie ich), habe ich wirklich bewundert. Er war aber sowieso einmalig. Total sympathisch, liebevoll und überhaupt und obendrein richtig toll. Ihn muss man einfach lieben, genauso wie Lydia (wenn man nicht gerade lachen muss).

Das war mein erstes Buch von Jana Aston und der Schreibstil hat mich mehr als nur überzeugt, auch wenn ich anfangs nicht gleich hineingefunden habe in die Geschichte. Mein Kopf war einfach zu voll um komplett einzutauchen, aber das hat sich zum Glück schnell geändert. Ich brauche definitiv auch all die anderen Bücher von ihr, denn ich bin überzeugt davon, dass mich diese genauso begeistern wie Just one Kiss. Es hat sich außerdem super lesen lassen, ohne den Vorgänger gekannt zu haben.

Ein wirklich geniales Buch, dass man nicht unbedingt in der Öffentlichkeit lesen sollte, wenn man vermeiden will komische Blicke auf sich zu ziehen. Denn es ist nicht übertrieben, wenn ich sage, dass ich manchmal Tränen gelacht habe. Mein Mann, der mich fast durchgehend komisch angeschaut hat, ist Zeuge davon.

Just one kiss hat eine unglaublich süße Liebesgeschichte in sich, die umgeben wird von jede Menge Humor. Sowohl Lydia, als auch ihre beste Freundin Payton bescheren einem jede Menge Lachfalten und sensationelle Gespräche, während Rhys einem das Herz schneller schlagen lässt. Es ist also von allem etwas dabei!

Ja! Dieses Buch sollte man definitiv gelesen haben, ihr werdet es bestimmt genauso lieben wie ich.

 
Bewertung 5 Sterne
 
 
 

 

Du darfst diesen Beitrag gerne teilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code