Charlotte Taylor
Rezension,  Werbung

Lausche den Klängen deiner Seele von Charlotte Taylor

Von neugierigen Walen, hungrigen Bären und einer Herausforderung namens Liebe

Was denn noch alles?

Wal-Saison im malerischen Tofino. Für die lebensfrohe Esther Johnson kommen zur Sorge um ihre gehörlosen Kinder und dem Rosenkrieg mit ihrem Ex auch der Schuldenberg ihres Whale-Watching-Unternehmens dazu.

Sie trifft Dominic Gordon, der augenscheinlich nicht zur Erholung hierhergekommen ist. Gleichermaßen fasziniert und irritiert, ahnt sie nichts von den Herausforderungen, die der erfolgreiche Software-Entwickler zu überwinden hat. Eine gereizte Bärenmutter ist noch die Geringste davon …

Esther und Dominic hätten eine Chance auf Glück – doch was ist der Preis dafür? Sind sie bereit, ihn zu zahlen?

Eine mitreißende Geschichte vor der atemberaubenden Kulisse Vancouver Islands – mit imposanten Walen, hungrigen Bären und einer großen Erkenntnis: Man hört nur mit der Seele gut.

Quelle: Amazon

 
 
Verlag: SP
Seiten: 361
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar
 
 

Auch wenn mir die alten Cover total gut gefallen haben, finde ich dieses nicht weniger schön. Ja, es gefällt mir sogar sehr gut und passt wunderbar zu der Geschichte.

Esther ist eine alleinerziehende Mutter, die mir wahnsinnig imponiert hat. Denn mit zwei gehörlosen Kindern, ihrer Arbeit und allem drum herum hatte sie schon sehr viel zu tun. Wie sie das alles gewuppt hat, war der Hammer. Ich mochte sie total gerne, sie war total sympathisch und unglaublich taff.

Auch Dominic konnte mich sofort von sich überzeugen. Seine fürsorgliche Art und überhaupt die Art, wie er mit den beiden Kindern umgegangen ist….. ob es da überhaupt ein Herz gibt, in das er sich nicht gleich schleichen würde? Ich glaube nicht.

Die Autorin hat hier wieder eine wahnsinnig herzerwärmende Geschichte gezaubert, die man einfach nur lieben kann. Nicht nur, dass die abwechselnden Sichten den Leser hier sehr gut die Gefühle beider Protagonisten fühlen lassen, hat Charlotte Taylor, mit ihrem bildhaften Schreibstil, auch viele wunderbare Szenen in meinem Kopf abspielen lassen. Es fühlt sich einfach richtig gut an, wenn man sich mitten in einer Whale Watching Tour wiederfindet und diese Momente habe ich hier, genauso wie beim letzten Band, sehr genossen.

Aber es waren nicht nur diese wunderbar beschriebenen Szenen, sondern vor allem die tiefen Gefühle, die mich total gefesselt haben. Positive, wie auch negative…. ich konnte sie alle spüren.

 

Ein wirklich tolles Buch, dass ich nicht nur jedem ans Herz legen kann der Wale liebt, sondern auch jedem der Geschichten mit ganz viel Gefühl sucht. Die wunderbaren Protagonisten haben mich genauso überzeugt, wie die tiefen Gefühle, die wunderbaren Orte, die Menschen in Tofino, die Whale-Watching Touren und die komplette Story rund um Esther und Dominic. Richtig gut, bildhaft und spürbar geschrieben, weswegen man dieses Buch kaum auf die Seite legen kann und sich, wenn es vorbei ist, schon mal ein bisschen verloren vorkommt, weil man gerne wieder zurück in diese Geschichte tauchen möchte.

 
 
 

 

Du darfst diesen Beitrag gerne teilen.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.