Vancouver Island Kisses
Rezension,  Werbung

Liebe, als wäre dein Herz nie gebrochen (Vancouver Island Kisses 1) von Sarah Saxx

Wenn ein unerwarteter Schneesturm neue Leidenschaft entfacht …

Dieser Auftrag hat Leanne Colton gerade noch gefehlt! Die lebhafte Redakteurin eines Outdoor-Magazins soll Easton Archer interviewen, der nicht nur erfolgreicher Tier- und Landschaftsfotograf, sondern auch ihr Ex-Freund ist. Als dieser jedoch die Zusammenarbeit mit ihr ablehnt, fährt Leanne kurz entschlossen zu seiner Hütte mitten in den winterlichen Wäldern von Vancouver Island. Dass sie nicht willkommen ist, bekommt sie sofort zu spüren, und auch Easton merkt, dass Leanne nicht mehr die ist, die er einst geliebt hat. Ein unerwartetes Schneechaos zwingt sie allerdings dazu, gegen ihren Willen Zeit miteinander zu verbringen. Ein emotionsgeladenes Wochenende steht bevor – doch dass es zwischen ihnen nicht nur kracht, sondern auch prickelt, überrascht beide …

Quelle: Amazon
 
Verlag: SP
Seiten: 282
Vielen Dank für den Gewinn
 
 

Der Klappentext hat mich sofort neugierig gemacht und beim Titelraten auf Instagram musste ich dann natürlich direkt mitmachen. Raten kann ich eindeutig perfekt und so kam ich auch zu beiden Büchern dieser Reihe, denn ich habe beide gewonnen. Danke nochmal hierfür! Aber früher oder später wären sie ohnehin in meinem Regal gelandet, denn beide Klingen wirklich total gut und die Cover sind eine wahnsinnig geniale Idee. Legt man die Kurzgeschichte und die beiden Bücher nebeneinander hin, erhält man ein komplettes Bild. Sensationell gemacht, ich liebe es.

Ich mochte Leannes natürliche Art von Anfang an. Sie war bodenständig, ehrgeizig und in ihrer kompletten Art einfach wahnsinnig lieb. Auch ihre Naturliebe und ihr ehrlicher Charakter waren sehr toll. Für mich war sie als Protagonistin einfach total authentisch.

Auch Easton hat sich schnell in mein Herz geschlichen. Direkt zu Beginn fühlt man gleich mal ordentlich mit ihm mit und es dauert eine Weile bis man das Mitleid abstellen kann. Er war einfach wahnsinnig gebrochen, das konnte man spüren.

Das Zusammentreffen von den beiden war sehr spannend. Einerseits hat man einen sehr guten Einblick in die Köpfe und Gefühle der beiden bekommen und andererseits war die Anziehungskraft zwischen den beiden sogar für mich als Leser spürbar.

Ich liebe den Schreibstill von Sarah Saxx, das ist ja keine Neuigkeit. Sie hat es auch hier wieder geschafft mich sofort in die Geschichte zu ziehen, mich mit den Protagonisten mitzufühlen zu lassen und hat mich unglaublich gespannt darauf warten lassen, wie das alles zwischen den beiden ausgeht. Dass sich so viele Probleme auftun, damit hatte ich nicht gerechnet und deswegen war ich da manchmal schon sprachlos, auch wenn die Reaktionen doch zum Teil verständlich gewesen sind.

Was mir auch sehr gut gefallen hat waren die Beschreibungen der Outdoor Szenen, bei denen man sich immer perfekt vorstellen konnte wie es hier gerade aussah. Und auch das Kennenlernen beider Familien hat mir sehr viel Spaß gemacht.

 

Ich mochte diese Geschichte wirklich gern. Gefangen in einer Achterbahn der Gefühle hat man nicht nur Leid und Schmerz sehr gut nachvollziehen können, sondern auch Hoffnung, Freude, wahnsinnig viel Liebe und konnte dabei eine wundervolle Weihnachtszeit mit Höhen und Tiefen genießen . Ein sehr gutes Beispiel dafür, dass man immer über seine Empfindungen und Wünsche sprechen sollte, weil sich sehr leicht Missverständnisse auftun können und ein sehr gutes Beispiel dafür, wie wichtig die Familie ist. Ein wirklich süßes Buch, das mich bestens unterhalten hat und mir viele schöne Lesestunden beschert hat. Deswegen eine absolute Leseempfehlung von mir.

 
 
 

 

Du darfst diesen Beitrag gerne teilen.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.