Edition a Verlag Liebesroman
#PinkysAustrianBooksChallenge,  Rezension,  Werbung

Liebesbrief an Unbekannt von Thomas Brezina

Liebe, Geld, Familie – alles ein Desaster in Emmas Leben. Verletzt und traurig flüchtet sie in das britische Seebad Brighton und übernimmt die kleine Frühstückspension ihrer Tante. Ihre neue Freundin Patricia rät Emma, Briefe an einen unbekannten Traummann zu schreiben, sie wegzuschließen und auf diese Weise wie durch Magie neue Liebe in ihr Leben zu ziehen. Sie tut es, ohne richtig daran zu glauben. Doch eines Tages liegt Antwort von Unbekannt im Briefkasten. Wie ist das mo glich? Wer schreibt ihr da? Für Emma beginnt eine Suche nach dem großen Unbekannten und neuem Sinn im Leben.
Quelle:Amazon
 
Verlag: Edition a
Seiten: 400
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar
 
 

Ein Liebesroman von Thomas Brezina? Schnell war klar, den muss ich lesen. Nachdem er mich schon in meiner Kindheit begeistern konnte, musste ich wissen ob er es immer noch schafft. Und JA! Er hat es geschafft.

Alleine das Cover ist schon sensationell und die Geschichte die sich dahinter verbirgt, mindestens genauso.

Anfangs lernt man Emma kennen, die einiges mitmachen musste und deswegen kurz davor war den Kopf in den Sand zu stecken. Die positiven Seiten ihres Lebens hat sie nicht mehr wahrgenommen und viel zu sehr an den schlechten Dingen festgehalten. Trotzdem hat sie damit begonnen, Liebesbriefe an ihren zukünftigen Traummann zu schreiben. Und da ging es auch schon los. Plötzlich veränderte sich einiges in ihrem Leben und als dann auch noch ein Schreiben von Unbekannt, ihrem zukünftigen Traummann eintrifft fängt ihr Leben an, wieder besser zu werden.

Und ich? Ich war perplex und hatte ständig unzählige Fragen im Kopf. Echt jetzt? Wie kann das sein? Wer schreibt da? Ich hatte die wildesten Vermutungen, habe ständig spekuliert was da los sein könnte. Ja, sogar an ein Geisterhaus habe ich schon geglaubt. Wer weiß schon, ob es nicht sein kann, dass ein ehemaliger Hausbesitzer als Geist herum spukt und die Briefe schreibt. Aber als es dann so ziemlich gelüftet wurde, war ich sprachlos, denn auf DAS wäre ich nie gekommen.

Es gibt hier unzählige tolle und einzigartige Charaktere, die man alle ins Herz schließen kann. Genauso wie die Orte so wunderbar beschrieben sind, dass man glaubt gerade einen Urlaub in Brighton zu machen, weil man einfach die Bilder vor Augen hat, von einem Ort den man eigentlich noch nie besucht hat. Und Wendungen! Mann oh Mann, gibts hier Wendungen, mit denen man nie gerechnet hat.

Wer sich also die Frage stellt, ob Thomas Brezina tatsächlich gute Liebesromane schreibt, dem kann ich nur sagen: NEIN! Er schreibt sie nicht nur gut! Meiner Meinung nach ist ihm dieser Roman PERFEKT gelungen. Denn er hat es geschafft mich abzuholen, mir wunderschöne Orte in den Kopf zu zaubern, mich jede Gefühlsregung spüren zu lassen und mich mit dieser Spannung wahnsinnig gemacht. Und am Ende? Fragt lieber nicht, möglicherweise habe ich nämlich Taschentücher gebraucht.

Ein Buch bei dem auch einiges zum Nachdenken vorhanden ist. Wie zum Beispiel, dass oft nichts so ist wie es scheint, dass man IMMER einen zweiten Blick wagen sollte und nie urteilen sollte, ohne die Geschichte dahinter zu kennen, dass jeder Mensch in seiner Einzigartigkeit kostbar ist und dass man das Leben einfach genießen sollte, denn positives zieht positives an.

Definitiv empfehlenswert! Ein wirklich großartiges Buch!

 
 
 
 

 

Du darfst diesen Beitrag gerne teilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.