Allgemein,  Eindrücke und Erlebnisse

Mamma Mia! Here we go again! im Open Air Kino

Hey Schmetterlinglings,

heute gibts mal etwas nicht buchiges. Zum ersten Mal in meinen 31 Jahren habe ich mir einen Film im Open Air Kino angesehen. Unglaublich, dass ich dazu über 30 werden musste, aber davor hat es sich noch nie ergeben. Aber eins weiß ich auf jeden Fall, das muss man mal erlebt haben. Ich war mit 2 Freundinnen bei dem Event “Bunter Sommer 2018” in Korneuburg und davon werde ich euch jetzt berichten.

Nicht nur, dass das Feeling unterm Sternenhimmel etwas Besonderes ist. Nein, man nimmt auch jede Menge mit nach Hause, wie z.B: Ameisen, Wiese, Gelsendippel und so weiter. Spaß beiseite, es war wirklich toll und hat mir sehr gut gefallen. Filmbeginn war um 21 Uhr, die Abendkassa hat um 19:30 begonnen. Als wir um 20:00 ankamen, war natürlich schon jede Menge los und wir mussten kurz warten. Wobei die Wartezeit echt halb so schlimm war, ich glaub es waren keine 15 Minuten. Auch preislich hat es total gepasst. 9,50 € für eine Karte , das Popcorn in einer kleinen (aber ausreichenden) Tüte 2€. Bei den Getränken war uns die Warteschlange dann aber doch zu lange, deshalb haben wir dann drauf verzichtet.

Dass 1 Stunde vor Filmbeginn so extrem viel los sein würde, dass die ganzen Hauptplätze belegt waren und wir uns auf die eigenen Sitzmöglichkeiten setzen mussten, mit dem haben wir alle nicht gerechnet. Wir haben aber trotzdem einen super Platz rechts hinten gehabt und haben super gesehen, und das obwohl 3 Duschköpfe im Bild waren. Kein Spaß , das war wirklich so. Hab ich eigentlich schon erwähnt, dass der Kinoort eine Werft war? Und hab ich schon erwähnt, dass ich echt begeistert war?

Auch der Film war genial. Obwohl ich den ersten Teil nicht gesehen habe ( Schande über mein Haupt), habe ich kein Problem gehabt, “Mamma Mia! Here we go again” zu folgen. Nie war etwas unverständlich für mich (oder ich hab’s einfach nicht mitbekommen). Ich habe ABBA schon als Kind geliebt und konnte die meisten Lieder sogar noch mitsingen (lautlos in meinem Kopf natürlich). Das war wirklich mal wieder genial, so in die Vergangenheit katapultiert zu werden. Am Film an sich habe ich gar nichts auszusetzen, die Besetzung fand ich super (aber verdammt, ist Cher alt geworden, von ihr hab ich schon jahrelang nix mehr mitbekommen. Da vergisst man irgendwie immer, dass die Stars auch nicht jünger werden), die Musik sowieso und es war eine leicht verständliche Story, die mich echt oft zum Lachen gebracht hat. Ich glaube, ich sollte mir den ersten Teil auch mal gönnen, oder?

Alles in allem war das wirklich ein perfekter Abend mit 2 superlieben Freundinnen und einem genialen Film an einem wunderbaren Ort , weswegen ich euch jetzt auch unbedingt davon erzählen musste. Und mein absolutes Highlight war dieser Kran, der hat sooooo schön geleuchtet:

Der Kran sieht doch wirklich gut aus oder? Irgendwann während dem Film hat das Licht dann auf dunkelblau gewechselt. Ich hätte den die ganze Zeit über anschauen können. Habt Ihr “Mamma Mia! Here we go again” schon gesehen? Liebt ihr Musicals (in allen Formen) auch so sehr wie ich?

Du darfst diesen Beitrag gerne teilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code