Katalina Brause, Thienemann Esslinger
Rezension,  Werbung

Pfui Spucke, Lama von Katalina Brause

Eine liebevolle Geschichte über Vorurteile und eine ganz besondere Freundschaft für Lama-Fans ab 3 Jahren.

Fluffig, flauschig und einfach liebenswert – das ist das Lama! Die anderen Tiere sind sich trotzdem einig: Wer beim Reden spuckt, darf nicht mitmachen. Nicht beim Luftballonaufpusten und schon gar nicht bei der großen Kirmes in der kleinen Stadt. Doch dann taucht ein gemeiner Dieb auf dem Kirmesplatz auf. Hui Spucke! Ob das Lama endlich allen zeigen kann, was in ihm steckt? …

Quelle: Amazon
 
Illustrator: Carola Sieverding
Seiten: 32
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar
 
 
Lamas stehen bei meiner Kleinen ganz groß im Kurs, deswegen mussten wir diesen Schatz natürlich unbedingt lesen. Auch der Klappentext hat uns vollends überzeugt und das Cover ist auch total putzig.
 
Pfui Spucke, Lama wird ab 3 Jahren empfohlen. Ich denke, dass das Alter auch vollkommen passt. Meine 4 jährige hat es geliebt. Was uns beiden besonders gut gefallen hat, waren die wunderschönen Zeichnungen zu dem süßen Text, diese haben meine Maus so richtig verzaubert. Sie hat auch so schon super zugehört, aber ich glaube, dass gerade für die Kleineren diese Illustrationen wahnsinnig toll sind, weil sie so auch gleich ein Bild vor Augen haben und auch “sehen” können, was da gerade passiert. Wirklich knuffig gemacht.
 
Auch die Geschichte war total süß und zeigt, dass jeder Mensch und jedes Tier perfekt so ist, wie er eben ist. Denn auch wenn Lamas Spucke als Schwäche angesehen wird und niemand mit ihm zu tun haben will, zeigt es am Ende doch, dass es ebenso eine Stärke sein kann. Das Lama war natürlich immer wieder traurig (meine Kleine hat auch voll mitgefiebert) weil es unbedingt bei den Vorbereitungen der Kirmes mithelfen wollte, aber trotzdem hat es nicht aufgegeben und es immer wieder versucht, und am Ende sogar noch alles gerettet. Wirklich total putzig geschrieben.
 
Kann ich es euch empfehlen? Definitiv. Nicht nur die Geschichte und die süßen Bilder überzeugen, sondern auch die Länge. Denn der Text hat die perfekte Länge für die Aufmerksamkeitsspanne der Zwerge und so können diese der Geschichte wirklich perfekt folgen. Ich mochte es sehr und meine Maus wohl auch, denn ich musste sie ihr schon dreimal vorlesen. Deswegen eine absolute Leseempfehlung von mir. 
 
 
 
 
 

 

Du darfst diesen Beitrag gerne teilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code