Pinkys Aktion
#pinkysbloggerabc,  Pinkys Aktionen

Pinkys Blogger ABC – C wie…….

Der letzte Mittwoch vor Weihnachten meine Lieben. Ich hoffe, ihr habt schon alle Geschenke zuhause, es wird schön langsam knapp. Nein, nein, ich will euch nicht Stressen. Oder vielleicht doch ein bissi? Hilft es euch, wenn ich euch sage, dass ich fertig bin mit dem Geschenke Kauf? Unheimlich oder? 

Lasst uns lieber schnell weg von dem Thema…. Natürlich haben wir Pinkys heute wieder einen Blogger ABC Beitrag für euch. Heute ist der Buchstabe C an der Reihe und obwohl ich dachte, dass ich nichts finden werde, ist mir doch ein bisschen was eingefallen.

 

Cliffhanger

Bitterböse Dinger diese Cliffhanger! Immer dann wenn es gerade spannend wird….. Zack Bumm Aus! Der Leser bleibt geschockt und unbefriedigt zurück und verflucht den Autor. Und am allerschlimmsten ist ein Cliffhanger, wenn der folgende Band noch nicht erschienen ist.

Ich muss sagen, dass ich Reihen sehr mag. Aber Reihen mit in sich abgeschlossenen Bänden lese ich lieber als Reihen mit Cliffhanger, wenn noch nicht alle erschienen sind. Egal ob bei Büchern oder Serien, diese Cliffhanger machen mich einfach immer fertig.

 

Cowboys

Wisst ihr was ich richtig gerne lese? Ha, richtig! Bücher mit Cowboys. Irgendwas hat dieser Typ Mann einfach an sich. Vielleicht hat es auch damit zu tun, dass ich ein Großstadt Mädchen bin und Cowboys hier nie herumlaufen (außer zu Fasching), so bleiben sie natürlich etwas besonderes und verlieren ihren Reiz nicht. Als kleines Mädchen hab ich schon immer mitgesungen bei „Ich will nen Cowboy als Mann“ und das spiegelt sich beim Lesen auch oft wieder. Denn Cowboy Bücher haben mich noch nie enttäuscht.

Die letzten, die ich gelesen habe, waren:

Merry Christmas, Cowboy – Lita Harris

Die Bradens – Melissa Foster

Wait for me – Taylor Fitzgerald

Silver Lane – Jennifer Jancke

 

Currently Reading

Aktuell bin ich eine Schneckenleserin! Die Zeit läuft mir untertags zu schnell davon und ich hab keine freie Sekunde. Abends bin ich dann meistens so müde, dass ich nicht großartig weiter komme. Das ärgert mich ein bisschen selbst, immerhin wollte ich noch so viele Bücher vor Weihnachten lesen. Aber was soll’s, danach ist ja auch noch Zeit!

Jetzt gerade lese ich ein Buch aus dem Netgalley Adventskalender. Flirting with fire von Piper Rayne und es gefällt mir eigentlich wirklich gut.

Direkt danach kommt dann Der geheimnisvolle Mr. White von Marit Berson. Auch eine tolle Autorin.

 

Currently Watching

Das ist mein nächstes Problem, weswegen ich so langsam lese. Ich bin wieder mittendrin im Hawaii Five O- Fieber. Durch Amazon Prime kann ich jederzeit schauen und ich liebe diese verdammte Serie einfach. McGarrett und Danno sind aber auch einfach der Hammer.

 

Cassandra Clare

Ich liebe diese Autorin, also eigentlich ihren Schreibstil. Mit Chroniken der Unterwelt hat sie mich sowas von gefangen genommen, sie hat’s definitiv drauf. Auch wenn mir noch ein ganzer Haufen ihrer Bücher fehlen, irgendwann werde ich sie alle gelesen haben! Versprochen!

 

Charaktere

Die verschiedenen Charaktere machen jede Geschichte einzigartig. Die Vielfalt hier ist einfach gewaltig. Mit manchen fühlen wir uns verbunden, manche feiern wir, manche fürchten wir und manche hassen wir. – Alles genau so wie im wahren Leben und im Prinzip ist es ja auch nix anderes. Denn wir lassen die Charaktere beim Lesen zum Leben erwachen. Der einzige Unterschied: Wenn sie uns nerven, klappen wir das Buch zu und haben Ruhe. Das klappt im realen eher weniger.

Ich kann gar nicht sagen, wie für mich der perfekte Buchcharakter aussieht. Da darf alles dabei sein. Das ist von mal zu mal verschieden. Neid, Egoismus und Verlogenheit sind aber nicht so meins und machen es mir oft sehr schwer, den Protagonisten ins Herz zu schließen, wie im echten Leben.

 

Content

Immer wieder hört man den Begriff Content. Doch was genau versteht man darunter? In den Begriff Content fließen mehrere Punkte mit ein. Bilder, Texte, Videos und sonstiger Inhalt einer Website. Die Leser sollen länger auf einer Seite bleiben, weil sie durch die informativen Beiträge einen Nutzen ziehen können. Die Beiträge sollen einen Mehrwert haben. Und das wiederum wirkt sich auf das Suchmaschinen Ranking aus. Natürlich sollten die Themen auch zur Website passen. Auf meinem Bücherblog über Wohnungsangebote zu sprechen, wäre wahrscheinlich eher kontraproduktiv.

Mir stellt sich hier immer wieder die Frage: Was genau ist guter Content und wer bestimmt das? Nicht, dass es meine oberste Priorität wäre, in der Suchmaschine weit oben zu erscheinen. Absolut nicht, aber über neue Gesichter auf meinem Blog freue ich mich ja trotzdem. Wenn ich das letzte Jahr so hernehme, hat sich von den Besuchern her nicht viel verändert und das trotz zahlreicher Pinky Aktionen und Blogtouren. Haben die Suchmaschinen hier also entschieden, dass mein Inhalt nicht informativ genug war?

Sieht wohl ganz so aus, oder? Aber soll ich euch was sagen? Wir Blogger haben den Vorteil, dass wir unseren Blog aus Spaß betreiben können, weil es unser Hobby ist. Also ich werde es zumindest weiterhin so machen, wie ich es für gut halte und nicht der Suchmaschinen Willen alles umkrempeln. Das richtige Marketing überlasse ich dann doch lieber den Profis, die Geld damit verdienen.

 

 

Das war es auch schon wieder von mir. Die übliche Frage zum Schluss: Welche Wörter hättet ihr gewählt und besprochen?

 

Lasst uns mal zu den beiden anderen schauen, ich bin echt gespannt welche Wörter sie haben.

 

 

 

 

 

 

Ich wünsche euch noch einen wundervollen Tag. Bleibt anständig und tut nichts, was ich nicht auch tun würde.

 

Reading Maddox Girls

Du darfst diesen Beitrag gerne teilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.