#PinkysWeihnachtsfilmtipps,  Pinkys Aktionen,  Weihnachten

Pinkys Weihnachtsfilmtipps- Teil 2

Hey meine Lieben, heute gibts wieder schöne Weihnachtsfilme für euch. Ich muss gestehen, dass ich in der letzten Woche keinen einzigen gesehen habe, weil die Zeit irgendwie davon geflogen ist. Deswegen zeige ich euch einfach welche, die zwar schon älter sind aber die ich trotzdem immer gerne schaue. Gehts los?

 

Barbie- Zauberhafte Weihnachten

Barbie und ihre Schwestern reisen zurück nach New York, um Weihnachten dort mit ihrer Familie zu verbringen. Doch aufgrund eines Schneesturms muss der Flug umgeleitet werden und sie landen schließlich in einem kleinen Ort namens Tannenbaum. Dort erwartet sie ein magisches Weihnachten, als sie voller Herzlichkeit von den Einwohnern aufgenommen werden und tolle Momente mit ihren neuen Freunden erleben, die ihnen zeigen, dass ein zauberhaftes Weihnachten nur mit wundervollen Menschen möglich ist.

 

 

Der Grinch

Weihnachten in Whoville steht bevor, und alle Bewohner freuen sich auf das Fest. Nur der grüne, griesgrämige Grinch will, dass es dieses Jahr nicht zu dem gleichen Weihnachtswahnsinn wie in den letzten Jahren kommt. Er schmiedet einen fiesen Plan, um Weihnachten zu stehlen und für allezunichtezumachen. Die kleine Cindy-Lou macht sich unterdessen auf den Weg, um den Weihnachtsmann zu treffen, um sich bei ihm zu bedanken. Sie kommt dem Grinch in die Quere.

 

 

Santa Clause- Eine schöne Bescherung

Der geschiedene Scott bekommt am Weihnachtsabend Besuch von seinem sechsjährigen Sohn Charlie. Als er ihn zu Bett bringen will, sehen sie Santa Claus vom Dach fallen. Er verschwindet, doch seine Kleidung und eine Karte bleiben liegen. Darauf steht, dass wer auch immer Santas Mantel nach dessen Tode trägt, zum neuen Santa wird. Scott und Charlie fahren daraufhin mit Santas Rentierschlitten zum Nordpol, wo der Weihnachtself Bernard Scott einlernt. Damit beginnt ein wundersames Abenteuer.

 

 

Versprochen ist versprochen

Howard hat beruflich immer viel um die Ohren und verpasst regelmäßig wichtige Ereignisse im Leben seines Sohnes. Um dies wiedergutzumachen, verspricht er ihm, ihm zu Weihnachten eine Turboman-Figur zu besorgen. Leider vergisst er die Figur wieder, und als seine Frau ihn am HeiligenAbend an sein Versprechen erinnert, ist es viel zu spät. Denn beinahe jedes Kind hat sich eine solche Figur gewünscht. Und so beginnt ein Wettlauf mit der Zeit, noch vor Ladenschluss ein letztes Exemplar zu ergattern.

 

 

Vergeht die Adventszeit für euch auch viel zu schnell? Ich komme irgendwie gar nicht so schnell mit allem hinterher, wie ich sollte. Aber in dieser Woche möchte ich beim Kekse backen unbedingt wieder Weihnachtsfilme schauen, dann hab ich das mal erledigt. Welche Weihnachtsfilme habt ihr schon gesehen dieses Jahr?

 

Lesen im Mondregen und Ostseebuecherjunkie haben natürlich auch ein paar Tipps für euch:

 

 

 

 

 

Habt einen schönen Tag und genießt die stressig besinnliche Zeit, so gut es geht. 

 

Du darfst diesen Beitrag gerne teilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code