Rezension

Black Heart 1- Ein Märchen von Gut & Böse von Kim Leopold

„Es war einmal ein blindes Mädchen, welches in einem kleinen Dorf in Norwegen wohnte. Der Verlust der Mutter, die zu Unrecht als Hexe auf dem Scheiterhaufen verbrannt wurde, weckte in ihr alte, magische Fähigkeiten. Nur ein Wächter konnte sie aus dieser lebensbedrohlichen Situation befreien. Sein Name war Mikael …“
 
Wie schnell Märchen wahr werden, erfährt Louisa an ihrem achtzehnten Geburtstag. Ihr Leben gerät aus dem Gleichgewicht, denn plötzlich begegnen ihr Gestalten, die keineswegs real sind. Wie gut, dass Alex sich auskennt und ihr mit Rat und Tat zur Seite steht. Aber ist sein plötzliches Auftauchen wirklich Zufall?
 
Lass dich verzaubern und tritt ein in eine Welt von Gut und Böse!
 
 Autor: Kim Leopold
Verlag: SP
Seiten: 114
 
 
Ein sowas von genialer Auftakt in diese Geschichte, mit einem wunderschönen Cover.

Man lernt die Charaktere kennen und bekommt einen Einblick in ihr Leben. Von der ersten Seite an wird man von dem wunderbaren Schreibstil von Kim Leopold verzaubert. 
Freya lebt in Norwegen im Jahr 1768, wird geprägt von einem großen Verlust und lernt auf diese Weise ihre Magie kennen.
Louisa lebt in Düsseldorf im Jahr 2018, hat keine Ahnung von ihrer Magie,aber zum Glück Alexander an ihrer Seite.
Ein Mann lebt in Österreich ebenfalls im Jahr 2018, was hat er für Pläne? Nichts gutes befürchte ich.

Zitat: Für Hogwarts bin ich definitiv zu alt, also verwerfe ich den irrsinnigen Gedanken gleich wieder.

Die Kapitel werden aus der jeweiligen Perspektive geschrieben,von Freya,von einem Mann und von Louisa, sogar Alexander darf einen Teil erzählen. Durch diesen Schreibstil ist es noch um einen Tick Spannender finde ich. Man lebt mit der jeweiligen Person mit, versteht ihre Ängste, Gedanken und Gefühle.

Ein wirklich perfekter Auftakt für eine geniale monatliche Buch-Serie, in dem man ein wenig von der Geschichte kennen lernt, jede Menge Spannung erlebt, liebenswürdige Charaktere kennen lernt, von der Magie verzaubert wird und der einen vollkommen hibbelig zurücklässt auf den nächsten Teil. 

Zitat: »Um genau zu sein, ist es ein Märchen«, erwidert Alex. »Ein Märchen von Gut und Böse.«

 
 
 
 

 

 
Du darfst diesen Beitrag gerne teilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code