Rezension

Black Heart 4- Der Palast der Träume von Kim Leopold

„Mikael und Freya mussten feststellen, dass ihnen der Weg des Königs besser gefiel, als sie erwartet hatten – bis er sie vor eine schier unlösbare Aufgabe stellte.”
 
Im Palast der Träume beginnt der erste Schultag, und während sich die Schüler in den neuen Alltag einfinden, begreift Louisa zum ersten Mal, was es eigentlich mit ihrem magischen Leben auf sich hat. Niemals hätte sie damit gerechnet, dass ein Verstoß gegen die Regeln ihr so sehr zu schaffen machen würde.
 
Autor: Kim Leopold
Verlag: SP
Seiten: 99
 
Endlich am Palast der Träume angekommen, und ich kann nur sagen: Eeeendlich , Wuhuuuu, Verdammt und Echt jetzt?

Eine so geniale Episode, in der so viel passiert und in der soviel Dinge passieren, wo man nie geglaubt hätte,dass sie passieren könnten. Ich bin echt geflasht.

Neu dazu kommt der Erzählstrang von Jascha, einem Wächter-Schüler, der es schon am Anfang schafft sich in Schwierigkeiten zu bringen. Das wird bestimmt noch spannend mit ihm.

Bei Mikael und Freya geht es echt rund und ich bin schon sehr gespannt wie das alles weitergehen wird. 

Auch bei Alex und Louisa passiert wahnsinnig viel, es kommt einiges ans Licht und sie bekommen neue Wächter zur Seite gestellt, die Anreise dieser Wächter hat wohl nicht nur mich umgehauen.

Ich würde gerade noch so viel drüber reden können, aber das geht nicht. Ihr müsst es einfach selbst lesen. Es ist einfach genial, und durch die Kürze der Episoden passt es einfach perfekt für zwischendurch. Eine Hammer Episode.

Und bevor ich es vergesse: Lumiere ist toll

 
 
 
 
Du darfst diesen Beitrag gerne teilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code