Rezension

Black Heart 6- Die Kunst zu sterben von Kim Leopold

 
„Zum ersten Mal seit langer Zeit kamen Mikael und Freya zur Ruhe und konnten auf der Reise nach Amsterdam ihr neues Leben planen. Dort angekommen, suchten sie einen Weg, mehr über Magie herauszufinden und stießen auf einen Ort, an dem die Zauberei zum Alltag gehört.“
 
Hayet versucht sich im Palast der Träume einzuleben, doch alles um sie herum zeigt ihr, wie wenig sie dazugehört. Gleich zwei neue Freunde geben ihr auf unterschiedliche Art Hoffnung, ihren Platz in der magischen Welt zu finden. In der Zwischenzeit muss Louisa um Alex´ Leben bangen und spürt endlich, welche positiven Kräfte in ihr schlummern. In dieser trügerischen Sicherheit erreichen sie und ihre Freunde schlechte Nachrichten …
 

 Autor: Kim Leopold

Verlag: SP
Seiten: 134
Obwohl grün nicht unbedingt meine Farbe ist, finde ich das Cover perfekt. Die verschiedenen Cover Farben bei jeder Episode, sind einfach ein Hammer.
 
Hmm, ja was erzähle ich jetzt am besten, ohne euch groß zu spoilern? Ich kann euch auf jeden Fall sagen, dass die Queen der Cliffhanger wieder zugeschlagen hat- und das ordentlich.
 
Die abwechselnden Sichten waren wieder toll, man erlebt von jeder Seite etwas mit und die Spannung flacht einfach nicht ab. Unter anderem konnte ich wieder mehr von Lou und Alex mitbekommen. Wie sich Louisa in diese Welt eingefunden hat, ist schon beachtenswert. Und Alex ist sowieso immer ein Wahnsinn.
 
Hayet, mag ich ja auch total. Sie tut mir manchmal schon ein bisschen leid, weil sie einfach nicht weiss, wo sie dazu gehört. Aber ich glaube sie ist auf dem richtigen Weg. Ausserdem hat sie Personen um sich herum, die sie echt weiterbringen werden und ich bin schon sehr gespannt, was da noch auf uns zukommt.
 
Tja, dann bleiben noch Freya und Mikael. Irgendwie fand ich es ganz cool, zwischendurch die Freya in der Gegenwart, in den anderen Kapiteln, zu lesen und dann in der Vergangenheit. Allerdings stellt sich mir nach wie vor die Frage, wo Mikael in der Gegenwart eigentlich steckt. Das letzte Kapitel von der Vergangenheit, war ja mal richtig fies……aber mehr sag ich jetzt nicht mehr.
 
Ich liebe die Black Heart Reihe nach wie vor, sie wird einfach nicht langweilig. Ganz im Gegenteil, ich finde, sie wird immer spannender. Und die Cliffhanger immer böser. Auf die neue Episode im Juni, bin ich jedenfalls schon sehr gespannt.
 
 
 
 
 
 
Du darfst diesen Beitrag gerne teilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code