Rezension

Breathe free von Katie Weber

Jonahs Geständnis und die letzte Nacht in Underwood lassen Annie keine Ruhe. Die Wahrheit über das in der Vergangenheit Geschehene, ihren ehemals besten Freund und auch über ihren Bruder schmerzt unerbittlich. Doch statt daran erneut zu zerbrechen, kämpft sie für das Versprechen, das sie Ben einst gab und startet einen Neuanfang. Annie zieht nach Boston, um ihren Traum zu verwirklichen und schließt mit ihrem alten Leben ab. Nur einer will noch immer nicht aufgeben und bricht den Kontakt niemals zu ihr ab: Jonah. Überzeugt davon, dass sie beide zusammengehören, versucht er unermüdlich Annie zu beweisen, dass er sie liebt und sie zu ihm gehört. Wie aber sollen zwei Menschen zueinanderfinden, wenn so vieles zwischen ihnen steht?
 
 Autor: Katie Weber
Verlag: SP
Seiten: 245
 
Endlich ist der letzte Teil dieser Trilogie da, der Abschluss auf den ich schon so lange gewartet habe. Und es war genauso wunderbar wie die letzten beiden Teile.

Von der ersten Seite an hab ich mich sofort wieder heimisch bei Jonah und Annie gefühlt. Annie hatte es in der Vergangenheit echt oft schwer,und trotzdem hat das Schicksal immer noch etwas oben drauf zu packen. Aber sie macht einfach immer weiter, kämpft sich durch alles durch so gut es geht,aber natürlich frisst auch sie das innerlich auf. Wenn ich mir Annie im ersten Band der Reihe anschaue und dann in diesem Teil, sehe ich sofort einen haushohen Unterschied.Sie ist um so vieles stärker geworden und hat sich wirklich toll entwickelt, auch mit der Trauer um ihren Bruder hat sie gelernt umzugehen. So einen Verlust kann man nicht komplett verkraften, aber man kann lernen damit umzugehen, und das schafft sie wirklich gut. 
Auch bei Jonah hat man das Gefühl dass er endlich ankommt, er weiß was er will und um das kämpft er. Ja das hat er eigentlich immer schon, aber auch bei ihm sieht man eine starke Entwicklung. Und Jonah kann wirklich ein Sturkopf sein, das sag ich euch, auch wenn er ein absolut liebenswerter Sturkopf ist.
Natürlich kommt auch Ben weiterhin immer wieder vor, und das finde ich gut so, immerhin ist er ein wichtiger Bestandteil von dieser Geschichte, und es wird immer ein wichtiger Teil von Annie und Jonah sein.

Die Kapitel wurden wieder abwechselnd von Jonah und Annie geschrieben, und auch in diesem Teil gab es nach jedem Kapitel Flashbacks zu dazu passenden Situationen. Es war einfach wieder wahnsinnig toll geschrieben.

Ein tolles Buch indem es um Verlust,Träume,Hoffnung, Kampf, Erinnerungen, Schicksalsschläge, Freundschaft und die ganz große Liebe geht. Die Gefühle haben mich so gepackt und am Schluss bin ich mit Pipi in den Augen da gesessen. Es war einfach wahnsinnig schön dieses Buch.Der perfekte Abschluss für eine wunderbare Reihe,auch wenn ich schon traurig bin dass es das jetzt mit Jonah und Annie war.

Absolute Leseempfehlung von mir,die Reihe sollte man wirklich gelesen haben

 
 
 
 

 

 
Du darfst diesen Beitrag gerne teilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code