Rezension

Couture 2- unerwartete Liebe von Emma S. Rose

Carmen lebt für die angesagte Bar Couture. Hier arbeitet sie nicht nur, sie hat auch tolle Freunde gefunden – und einen Mann, mit dem sie sich regelmäßig trifft. Die Sache hat jedoch einen Haken: Er ist verheiratet und denkt gar nicht daran, seine Frau zu verlassen. Als die Affäre sie in den Abgrund zu reißen scheint, bekommt Carmen Hilfe von ihren Freunden – und von Alexej, dem gutaussehenden, reichen und abweisenden Besitzer der Bar. Sie lernen sich näher kennen, und plötzlich bemerkt sie, dass viel mehr in ihm steckt. Aber ist sie überhaupt schon bereit für etwas Neues? Soll sie sich wirklich auf ihren Chef einlassen?
 
Verlag: SP
Seiten: 406
 
 
Ich muss gestehen dass ich Band 1 nicht gelesen habe,aber das hat meinen Lesefluss überhaupt nicht gestört. Nachdem jede Geschichte in sich abgeschlossen ist,vermisst man keine Details,denn die wurden großartig in Kurzfassung erklärt, trotzdem möchte ich Band 1 unbedingt noch lesen. 
Hier geht es um Carmen. Sie schließt man durch ihre liebenswerte,fröhliche und natürliche Art sofort ins Herz. Carmen ist außerdem eine richtige Chaos Queen, wenn sie von ihrer Wohnung erzählt hat,musste ich jedes mal schmunzeln, sie ist einfach genial. Sie liebt das Couture und ihre Kollegen,die eigentlich mehr Freunde als Kollegen sind. Ihr Leben hat nur einen Haken, nein nicht die Chaos Wohnung,sondern ihre Affaire mit ihrem verheirateten Chef. Aber das merkt sie zum Glück selbst.

~~~~~Zitat~~~~~~

Mein Beziehungsstatus war wohl mit »vergeben an die Chipstüte« zu beschreiben.

~~~~~~~~~~~~~~

Und dann gibt es da noch Alexej. Harte Schale,weicher Kern….das beschreibt ihn eigentlich am besten.Nach außen hin ist er der eiskalte Geschäftsmann aber bei genauerem hinsehen merkt man schnell,dass hinter der harten Fassade noch soooo viel mehr steckt,vor allem ein riesengroßes Herz. Alexej ist der Hammer…..Was mir am besten an ihm gefällt ist dass er für seine Freunde immer da ist und sich um sie kümmert.Mit ihm kann man Pferde stehlen,natürlich nur wenn man zu seinem Freundeskreis zählt.

Emma S. Rose hat einen wunderbaren Schreibstil,der es mit leicht gemacht hat in die Geschichte einzutauchen und mit Carmen mitzufühlen. Durch die perfekten Beschreibungen der Charaktere, des Coutures und allen voran Carmens Wohnung hatte mein Kopfkino leichtes Spiel.

Ein tolles Buch mit den verschiedensten Emotionen,einer perfekten Prise Humor, tollen Charakteren, lehrreichen Lektionen und einem wunderbaren Freundeskreis ,dass einem gaaaaanz viele Schmetterlinge im Bauch zaubert. 

~~~~~Zitat~~~~~

Ich hatte mir stets geschworen, meine Laune nicht derart von anderen Menschen abhängig zu machen -genauer gesagt von anderen Männern.

~~~~~~~~~~~~~

Wie soll’s auch anders sein? Absolute Leseempfehlung von mir 
 
 
 
 

 

 

Du darfst diesen Beitrag gerne teilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code