Rezension

Love him: Verbotene Liebe von Sarah Saxx

Meredith hat mit privatem und beruflichem Chaos zu kämpfen. Um den Kopf frei zu kriegen, beobachtet sie in ihrer Freizeit Dennis, einen attraktiven jungen Mann, der auf seiner Website täglich für seine Abonnenten strippt. Es dauert nicht lange und die beiden beginnen eine heiße Affäre, die auch seine familiären Probleme in den Hintergrund rücken lässt. Für Meredith und Dennis ist die gemeinsame Zeit wie Balsam für die Seele, weshalb sie vereinbaren, nicht über Themen zu sprechen, die ihre Stimmung trüben könnten.
Doch das stellt sich schon bald als fataler Fehler heraus. Denn als Meredith ihren neuen Job als Dozentin am Greenwater Hill-College antritt, müssen die beiden feststellen, dass sie mehr verbindet, als ihnen lieb ist …
 
Autor: Sarah Saxx
Verlag: SP
Seiten:264
 
 
Das Cover gefällt mir wie bei allen Teilen sehr gut und passt perfekt zu dieser Reihe.
 
Von der ersten Seite an, hat es Sarah Saxx geschafft mein Kopfkino zum mitspielen zu bringen, durch den lockeren Schreibstil habe ich auch diesen Greenwater Hill Teil verschlungen.
 
Meredith und Dennis schließt man sofort ins Herz und leidet recht schnell mit beiden mit. Beide hatten es nicht immer leicht im Leben, umso schöner dass sich die beiden gefunden haben und all ihre Probleme vergessen können für den Augenblick- könnte man zumindest denken, wäre da nicht das Schicksal dass noch eine Schippe Probleme oben drauf legt.
 
In Love me- Verbotene Liebe wurden so viele Problemthemen behandelt, dass ich echt oft Pipi in den Augen hatte weil ich so mitgefühlt habe mit den Protagonisten.Durch die abwechselnd geschriebenen Kapitel versteht man jede Handlung und Gefühlsregung besonders gut.
 
Ausserdem fand ich es toll auf alte Bekannte zu treffen. Greenwater Hill ist einfach ein besonderes Stückchen Erde, wo man sich immer wieder wohl fühlt.
 
Ein wieder sehr gelungener Teil dieser Reihe, der von den Themen her nicht realistischer sein könnte und der zeigt dass es sich immer lohnt für seine Träume zu kämpfen und dass die meisten Probleme auch gelöst werden können.
 
Absolute Leseempfehlung von mir
 
 
 
 

 

 
Du darfst diesen Beitrag gerne teilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code