Rezension

Red- Songlines von Ann-Kathrin Karschnick

Rote Haare, Sommersprossen, das sind des Teufels Artgenossen.
Laura arbeitet gerade in einem American Diner, als plötzlich eine rothaarige Frau durchdreht und Menschen umbringt. Zunächst hält sie es für einen Amoklauf, bis Hunter auftaucht und behauptet, dass ein sogenannter Tagträumer in ihr den augenscheinlichen Kontrollverlust verursacht hätte. Er behauptet, dass diese Tagträumer zur Armee des Teufels gehören und nur ein Ziel kennen: Das Chaos auf der Erde zu verbreiten.
Laura und Hunter müssen aus dem Diner fliehen und geraten auf eine irrwitzige Reise. Dabei muss sich Laura immer wieder die Fragen stellen: Warum wurde sie anscheinend als einzige Rothaarige nicht von einem Tagträumer besetzt? Und was verbirgt Hunter vor ihr?
 
 
Seiten: 286
 

Wenn man ein Buch liest ohne den Klappentext zu kennen, und man dann einfach nur geflasht ist über die Handlung…..Genau so ging es mir mit Red. Ich weiß nicht, was genau ich erwartet habe, aber das Buch hat mich mit seinem Inhalt echt umgehauen.

Laura wiederfährt in kurzer Zeit wirklich so einiges, sie gehört aber nicht zu der Kategorie „Heulsuse“, sondern kämpft sich echt tapfer durch. Besonders an ihr gefallen hat mir ihre witzige Art, das hat mir echt oft ein Schmunzeln gekostet.

Hunter ist auch super. Der Beschützer mit seinem Boomerang, der einfach immer die Ruhe behält. Ich fand ihn echt toll. Allerdings wollte ich ihn manchmal gegen die Wand knallen weil er sogar die Ruhe behält wenn es um gefährliche Sachen geht. Aber das liegt wohl an seiner Entwicklung, denn das war schon seit seiner Kindheit Ziel Nummer 1: Die Menschheit zu beschützen.

Besonders gut hat mir außerdem gefallen,dass man auf alte Bekannte trifft. Das war wirklich wirklich toll.

Hier erwartet euch ein wirklich spannendes Buch, mit vom Teufel besessenen Rothaarigen (Ich frage mich zu welcher Gattung wohl Ann Kathrin Karschnick zählt?)

Ein wirklich tolles Buch mit einer Mischung aus allem. Spannung, Gruselfaktor, Traditionen, Überraschungen, Romantik und einem bitterbösem Ende, welches einfach nicht in Ordnung ist und ich deswegen hoffe,dass da schnell ein zweiter Teil kommt. So kann man es einfach nicht lassen.

 
 
 
 
 
 
Du darfst diesen Beitrag gerne teilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code