Rezension

Strike – oder die Unwahrscheinlichkeit vom Blitz getroffen zu werden und die große Liebe zu finden von Katharina Wolf

Wie wahrscheinlich ist es wohl, vom Blitz getroffen zu werden und die große Liebe zu finden?
Sophie kommt aus gutem Hause und führt ein unbeschwertes Leben. Strike hingegen lebt auf der Straße und kann von einer sorglosen Jugend nur träumen.
Die beiden könnten unterschiedlicher nicht sein, doch gemeinsam bestreiten sie eine Reise, die sie für immer verändern wird.
 
 Autor: Katharina Wolf 
Verlag: Amrun
Seiten: 286
 
Das Cover ist so stimmig und einfach so perfekt passend für dieses Buch. Die Bilder in Herzform zeigen absolut den Inhalt, denn auf diesen Seiten befindet sich soooo extrem viel Herz, das ist ein Wahnsinn. Der Titel ist genauso perfekt passend und echt genial.

Strike hat in seiner Vergangenheit wirklich nichts Positives erlebt und lebt seit Jahren, mitunter im Drogenrausch, auf der Straße. Trotzdem hat er sich im Nu in mein Herz geschlichen, denn trotz seiner extremen Vergangenheit ist er ein herzensguter Mensch, unglaublich süß und einfach liebenswert geblieben. Auch wenn er in manchen Situationen sein altes Ich nicht ausschalten konnte, hat er sich wahnsinnig tapfer geschlagen. Hach, Strike ist einfach zum verlieben….

Sophie ist einfach toll. Obwohl sie erst 18 Jahre alt ist und ihre Umgebung sich den Oberflächlichkeiten hingibt, schafft sie es trotzdem, hinter die Fassaden zu blicken. Sie steht für Dinge ein, die ihr am Herzen liegen, komme wer wolle. Ich fand es einfach wunderbar, wie sie für Strike einstand und sich absolut nicht von seinen Äußerlichkeiten einschüchtern ließ, sondern sich um ihn bemühte, wie es leider kaum ein Mensch machen würde.

Katharina Wolf hat es mal wieder geschafft, mich mit ihrem lockeren und witzigen Schreibstil mitten in die Geschichte zu zaubern. Es geht um so viel mehr als um eine einfache Liebesgeschichte…. Toleranz und Mitgefühl sind hier ein sehr großes Thema, denn es lohnt sich einfach hinter die Fassaden zu schauen und anderen Menschen zu helfen. Auch die Gefühle fahren hier Achterbahn, denn während man auf der einen Seite Schmetterlinge im Bauch hatte, die vielen glücklichen Momente förmlich mitgefühlt hat und das Gefühl von Freundschaft, Vertrauen und einem aufregendem Abenteuer miterleben durfte, hatte man auf der anderen Seite mit schwerwiegenden Problemen, Vorurteilen, Wut, Hilflosigkeit und traurigen Situationen zu kämpfen.

Ich habe wunderbare Orte erlebt, eine wirklich spannende Reise mitgemacht, liebenswerte Protagonisten kennen und lieben gelernt, alle Arten an Emotionen mitempfunden, Unmengen an Schmetterlingen im Bauch gehabt und diese Lesestunden wirklich sehr genossen.

Deswegen eine absolute Leseempfehlung von mir!

 
 
 
 
 

 

Du darfst diesen Beitrag gerne teilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code