Rezension

Schneeflockenzauber von Sophie Merz

Dieser Auftrag konnte nur schiefgehen. Jetzt sitzt Alexa nicht nur ungewollt im Schnee fest, sondern muss auch um eine Freundin kämpfen, die keine sein darf. Dabei treibt ihr launischer Auftraggeber sie nicht nur nervlich in den Wahnsinn. 

Hätte Noah doch nur seinem Instinkt vertraut. Den Takashi-Deal mit einer gebuchten Begleitung zu ergattern, war eine Schnapsidee. Jetzt raubt ihm Alexa nicht nur den letzten Nerv, sondern auch noch seine berufliche Souveränität. Und das ist noch lange nicht alles …

Ein zauberhafter Liebesroman für kuschelige Couchabende.

 
 Autor: Sophie Merz
Verlag: Eisermann
Seiten: 292
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar
 
Das Cover gefällt mir richtig gut und passt super zu dem winterlichen Inhalt. Ich finde es einfach total stimmig und traumhaft.
 
Alexa hatte so eine natürliche und bodenständige Art, die es mir leicht gemacht hat, sie zu mögen. Dies behielt sie sich im kompletten Buch bei. Das einzige was mich an ihr etwas gestört hat, waren ihre Zweifel. Das war meiner Meinung nach ein bisschen zu viel, überhaupt nachdem sie sogar selbst wusste, dass einiges anders ist, als ihr andere versucht haben weiszumachen. Aber trotzdem kamen dann wieder genau diese Zweifel in den Kopf. Das hat aber nichts an der Sympathie zu ihr geändert, ich fand sie trotzdem toll.
 
Noah war der knallharte und eiskalte Businessman, bei dem sich schnell rausstellte, dass das alles nur Fassade war. Als er sein Herz öffnete, fand ich ihn einfach toll. Allerdings haben mich dann manche Reaktionen doch etwas verwundert. Diese Situationen haben nicht so ganz zu dem Bild gepasst, das ich mir von ihm gemacht habe. Überhaupt nachdem er selbst mit seinem Freund über einiges geredet hat. Da konnte ich noch weniger verstehen, wie perplex er war, als die Frauen geredet haben. Mehr verrate ich aber lieber nicht, das spoilert sonst zu sehr. Sonst war er aber ein toller Kerl.
 
Der Schreibstil der Autorin hat mich schnell gepackt. Auch, dass das Buch in der 3ten Person geschrieben wurde, konnte nichts daran ändern, dass ich sofort ein Teil dieser Geschichte wurde.
 
Eine wunderbare Geschichte mit Aufs und Abs, Selbstzweifel, Liebe, Intrigen, tollen Freundschaften und viel Spannung. Leicht zu lesen und perfekt für kalte Winterabende.
 
 
 
Du darfst diesen Beitrag gerne teilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code