A greenwaterhill love story
Rezension,  Werbung

Unerwartet geliebt von Sarah Saxx

Auf der Flucht vor ihrem gewalttätigen Ex läuft Dawn Bennet dem sympathischen Inhaber der Monkey Bar Bruce Tillman in die Arme. Kurzentschlossen bietet er ihr ein Dach über dem Kopf an – nicht ahnend, dass sie länger bleiben wird als geplant. Immer weiter schleicht sie sich in sein Herz, und Bruce setzt alles daran, ihr zu beweisen, dass es auch gute Menschen gibt. Dawn schätzt seine liebenswerte Art und lässt zu, dass er ihre Mauern sanft zum Einsturz bringt. Doch auch wenn sich eine zarte Zuneigung zwischen den beiden entwickelt, bleibt ihre Vergangenheit wie ein dunkler Schatten in der Nähe, bereit, sie jeden Moment zurück in ihre persönliche Hölle zu ziehen.
Quelle: Amazon
 
 
Autor: Sarah Saxx
Verlag: SP
Seiten: 231
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar
 
 

Endlich wieder zurück ins Städtchen Greenwater Hill….. wie hab ich mich schon darauf gefreut. Das Cover passt perfekt zu den Vorgänger Bänden und auch der Klappentext hat mich sehr neugierig gemacht.

Dawn war wahnsinnig stark, auch wenn sie natürlich ängstlich und misstrauisch war….. bei dieser Vergangenheit war das allerdings kein Wunder. Und doch hat sie immer wieder Stärke bewiesen, bei den Schritten die sie nach und nach geschafft hat und ganz besonders zum Ende hin. Ich mochte sie sehr gerne und fand sie total lieb. Und sooooo oft hätte ich sie gerne in den Arm genommen, aber ich glaube ihr war es eh lieber, dass Bruce das erledigt hat.

Bruce, der große starke Bär mit einem riesengroßen Herz. Ich mochte seine Hilfsbereitschaft, seine Art und sein Denken soooo gerne. Er war einfach toll. Dass er soviel Einfühlungsvermögen hatte und immer wusste, wie er am Besten helfen konnte, egal ob mit Taten oder Worten, war einfach grandios.

Es war eine tolle Reise zurück nach Greenwater Hill, bei der ich viele alte Bekannte wieder getroffen habe. Der Schreibstil war wie immer perfekt, gefühlvoll und mitreißend. Und es wäre kein typisches Sarah Saxx Buch wenn es kein Knistern, keine Liebe und es nicht eine ordentliche Portion Spannung gäbe. So war es natürlich auch hier. Auch wenn ich ein bisschen mit der Art des großen Booms gerechnet habe, hat es mich trotzdem so richtig mitgerissen. Sensationell!

Die Geschichte an sich, bzw. Dawns Vergangenheit war schon manchmal echt heftig, aber leider auch sehr realistisch. Auch wenn es nicht immer schön ist, so etwas zu lesen, bin ich mir sicher, dass es Betroffenen Mut machen kann. Denn die Geschichte von Dawn zeigt sehr gut, dass man besseres verdient hat, als so ein Verhalten seines Partners und dass es alles andere als normal ist. Außerdem zeigt sie auch sehr gut, dass es tatsächlich bessere Männer gibt und man gemeinsam alles schaffen kann.

 

Ein unglaublich mitreißendes Buch, welches sich perfekt zum durchsuchten eignet. Mit herzerwärmenden Protagonisten, einer ordentlichen Portion Knistern und Bauchkribbeln, einer wunderbaren Liebe und richtig viel Spannung. Und natürlich mit vielen Greenwater Hill Bewohnern. Definitiv empfehlenswert.

 
 
 

 

Du darfst diesen Beitrag gerne teilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.