#PinkysSchlauerFreitag,  Pinkys Aktionen

Verlag oder Selfpublishing- Wovon lese ich mehr?

Wochenendeeeee…. Ok, noch nicht ganz. Aber so gut wie. Damit euch am Wochenende nicht langweilig wird haben wir Pinkys natürlich heute #PinkysSchlauerFreitag für euch. Wir haben uns gefragt: Verlag oder Selfpublishing- Wovon lese ich mehr?

 

Anfangs dachte ich, dass es ganz einfach zu beantworten wäre. Ist es eigentlich auch, aber ich hätte in die falsche Richtung gedacht. Nachdem ich in letzter Zeit viele Selfpublisher Werke gelesen habe, hätte ich darauf getippt, dass diese gewinnen. Nix da! Ein Blick in mein Bücherregal hat mich vom Gegenteil überzeugt. Denn dort befinden sich zu 95% Verlags Bücher.

Woran liegt das?

Für mich ist es ganz einfach zu erklären. Die meisten SPler veröffentlichen ihre Werke nur auf Amazon. Nachdem ich früher sowieso nur bei Thalia oder Weltbild meine Bücher gekauft habe, ist genau aus diesem Grund, die Verlagsbuchanzahl in meinem Regal um ein Vielfaches höher. Seit ich Kindle Unlimited habe, habe ich auch viele Selfpublisher Werke gelesen und dadurch auch schon wahre Schätze gefunden, die ich nicht mehr missen möchte.

Sind SP- Bücher schlechter als Verlagsbücher?

Hier würde ich sagen: Auf keinen Fall. Nur dass ein Otto Normalverbraucher, der so gut wie immer seine Bücher über normale Buchhandlungen bezieht und nicht über Amazon, kaum etwas mitbekommt von SPlern. In meiner Zeit als normaler Leser, noch bevor ich auf FB vielen Bloggern und Autoren gefolgt bin, ging es mir nicht anders. Aber in meinen Augen gibt es unter den Selfpublishern genauso wundervolle Autoren mit großartigen Büchern, wie in Verlagen. Genauso wie es bei beiden auch sicherlich Autoren geben wird, die eben nichts für mich sind.

Ich muss gestehen, dass ich nie darauf schaue ob ein Buch von einem SPler ist oder aus einem Verlag. Weil das für mich nicht wichtig ist. Wenn der Klappentext spannend klingt und ich es lesen will, dann mach ich das eben. Oft spielt auch das Cover eine wichtige Rolle, ich liebe schöne Cover einfach. Aber es spielt definitiv nie eine Rolle wie es veröffentlicht wurde. Jetzt wo ich mir mein Regal so genau angeschaut habe, kann ich aber eines mit Sicherheit sagen: Ich lese definitiv mehr Verlagsbücher! Unbeabsichtigt, aber doch!

Wenn mehr Selfpublisher Werke in normale Buchhandlungen kommen würden, würde es sich vielleicht sogar ausgleichen. Aber nachdem dies nicht der Fall ist, wird es vermutlich auch so bleiben, dass die Verlagsbücher gewinnen. Es sind nicht nur große Verlage, sondern auch so manch kleinerer, die mein Regal schmücken. Aber auch auf das schaue ich für gewöhnlich nicht. Ich lese weiterhin was mir gefällt und gut ists. Aber eins weiss ich auch ganz sicher: Es gibt nicht nur Bücher von Verlagen die man wirklich gelesen haben sollte, es gibt auch ganz wunderbare Selfpublisher.

 

Wie sieht es bei euch aus? Achtet ihr darauf? Wovon lest ihr mehr?

 

Meine beiden Pinkys haben sicher um einiges mehr geschrieben, da bin ich schon gespannt darauf:

 

 

 

 

Habt einen schönen Start ins Wochenende.

 

Du darfst diesen Beitrag gerne teilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code