Rezension,  Werbung

Weightless Heart (Read! Sport! Love!) von Tine Nell

Unter Wasser schlagen Herzen lauter – ein atemberaubender New Adult-Roman über zwei junge Menschen, die mehr als nur das Schwimmen verbindet.

»Wir brauchen beide das Wasser. Aber … bei dir ist es anders. Mich macht es nicht glücklich.«

Als die Studentin Chloe erfährt, dass ihr Uni-Schwimmteam endlich einen neuen Trainer bekommt, ist sie überglücklich. Dass es ausgerechnet der Ex-Profischwimmer Alex Clark ist, der sein Studium am kanadischen Penfield College antritt, macht die Sache allerdings komplizierter als sie zu Beginn ahnt. Schon bald sind es nicht nur ihre Mannschaftskameradinnen, denen er mit seinem Lächeln den Kopf verdreht. Als Alex ihr dann aber den wahren Grund für sein Karriereende anvertraut, begreift Chloe, dass es unmöglich ist, die Schranken zu ihm unbeschadet zu überwinden.

»Weightless Heart« ist der zweite Band der Sports-Romance Serie Read! Sport! Love! von Piper Gefühlvoll. Die Bände der Serie stammen von verschiedenen Autorinnen und hängen inhaltlich nicht zusammen, aber in jeder Geschichte stehen Sport und große Gefühle im Zentrum.

Quelle: Amazon

 
Autor: Tine Nell
Seiten: 232
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar
 
 
Persönlich bin ich ja absolut kein Sport Freak, Couchpotato trifft es eher. Über Sport zu lesen, mag ich aber trotzdem sehr gerne und als ich dann den Klappentext gelesen habe, war sowieso sofort klar, dass ich dieses Buch lesen muss. Und ich habe es nicht bereut.
 
Chloe ist der Captain im Schwimmteam der Penfield Zanders. Sie liebt das Schwimmen und macht für ihr Team wirklich alles. Vorallem treibt sie sie voran, seit der letzte Trainer das Team verlassen hat. Das liegt nicht nur an Ihrem schlechten Gewissen, sondern auch daran, dass dieser Sport ihr Leben ist, was man im Laufe des Buches auch immer wieder merkt. Der Schwimmsport steht nicht komplett im Vordergrund, sondern passiert eher im Hintergrund, aber das war okay für mich. Die Leidenschaft von Chloe spürt man trotzdem. Die Protagonistin war mir schnell sympathisch, allerdings habe ich mir oft gewünscht, dass sie ehrlicher zu ihren Freunden gewesen wäre. Denn dies war ein Punkt, den ich nicht so ganz verstanden habe. Wenn man Freunde hat, denen man eigentlich vertraut, dann redet man doch über alles. Stattdessen hat Chloe sich immer mehr zurückgezogen und ständig ihre Freunde belogen, was natürlich nicht ungestraft geblieben ist. Aber wie gesagt, ich mochte sie trotzdem sehr gerne und habe diese Heimlichkeiten einfach auf ihre Art geschoben, wir sind nunmal einfach nicht alle gleich.
 
Als Alex das erste mal vor dem Team stand, musste ich echt lachen. Wie sie alle fast sabbernd vor ihm gestanden sind, war echt witzig. Okay, nicht alle, aber fast. Irgendwie verstehe ich die Mädels sogar, denn Alex war schon echt toll. Und ausgefuchst, oh ja das war er definitiv. Hinter verschlossener Tür war schnell zu sehen, wie er tatsächlich empfindet, aber wie das eben oft so ist, konnte er es nicht öffentlich machen. Ich konnte lange nicht nachvollziehen, was da eigentlich bei ihm los ist, aber als ich es dann erfahren habe, war es dann doch irgendwie verständlich. Auch Alex war super finde ich, eine bestimmte Reaktion von ihm, als es darauf ankam, hat mich auch nicht überrascht. Aber ich kenne die Situation und weiß wie die Menschen damit umgehen, nämlich mit Rückzug. Was genau ich meine, müsst ihr wohl selbst rausfinden, ich will ja nicht spoilern.
 
Der Schreibstil von Tine Nell war flüssig und leicht zu lesen. Die Geschichte war gefühlvoll, spannend und natürlich behaftet mit aufs und abs. Das wäre aber auch langweilig gewesen, wenn es anders gewesen wäre. Durch den tollen Schreibstil konnte ich das Buch wirklich schnell durch lesen. Es hat mich von der ersten Seite an gepackt, mir das Uni Leben richtig vor Augen geführt und mich fühlen lassen, als wäre ich ein Teil der Geschichte.
 
Ein tolles Buch, das ich verschlungen habe, mit viel Gefühl an den richtigen Stellen, mit Reaktionen die natürlicher nicht sein könnten, mit tollen Protagonisten und vielen tollen Nebencharakteren (ausser einer) und mit ganz viel Liebe und Leidenschaft zum Sport. Es hat mir wirklich sehr gut gefallen und ich muss unbedingt schauen, wie der erste Band dieser Reihe ist, auch wenn er von einer anderen Autorin ist.
 
 
 
Bewertung 5 Sterne
 
 
 

 

Du darfst diesen Beitrag gerne teilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code