Eva Perkics
#PinkysAustrianBooksChallenge,  Rezension,  Werbung

Who is the boss – Kate & Joe von Eva Perkics

Joe Benedict ist alles, was Kate Harris nie wollte …
Jung, charismatisch und viel zu sexy

Kate musste in ihrem Leben schon einiges einstecken. Sie wurde mit fünfzehn schwanger und noch vor der Geburt ihres Kindes vom Vater verlassen. Früh musste sie lernen auf eigenen Beinen zu stehen und arbeitete hart dafür, um für ihren mittlerweile achtzehnjährigen Sohn, ein besseres Leben zu schaffen. Ihr Ziel, die Leitung des Vertriebs zu erreichen ist in greifbarer Nähe. Doch dann bekommt sie den jungen und gutaussehenden Praktikanten Joe Benedict an die Seite gestellt. Und plötzlich wird ihre Gefühlswelt und auch ihre berufliche Laufbahn auf den Kopf gestellt.
Aber welche Ziele verfolgt Joe Benedict? Wer ist der Mann mit dem charismatischen Lächeln und dem selbstbewussten Auftreten?
Und bald stellt sich die Frage: Wer ist hier wirklich der Boss?

Quelle: Amazon
 

Verlag: Selfpublisher
Seiten: 336
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar
 
 

Boss Geschichten mag ich ja sowieso total gerne, deswegen wollte ich auch das neue Buch von Eva Perkics (früher Eva Fay) unbedingt lesen. Außerdem hat mich das Cover total überzeugt und der Klappentext hat mich obendrein sehr neugierig gemacht. Jede Menge Gründe also, warum ich dieses Buch lesen MUSSTE!

Kate musste schon früh erwachsen werden und Verantwortung übernehmen, das hat man an ihrer Art besonders gut gemerkt. Ich mochte sie total gerne, auch wenn ich sie hin und wieder schon mal ein bisschen wach schütteln wollte. Eine wirklich liebenswerte Person, die ihr Herz am rechten Fleck hatte und sich für keine Arbeit zu schade war. Auch ihr Verhältnis zu ihrem Sohn fand ich grandios, genauso wie das zu ihren Freundinnen.

Joe hat es mir sowieso angetan. Ich fand seine komplette Art einfach genial. Er war unglaublich reif, denn sein Alter habe ich in keiner Minute im Kopf gehabt und er war einfach ein richtig toller Mensch. Für seine Kampfbereitschaft habe ich ihn oft wirklich bewundert.

Eva Perkics hat mich mit ihrem Schreibstil von der ersten Seite an gefangen genommen. Ich mochte besonders die abwechselnden Sichten der Protagonisten, so konnte ich die Gedanken und Aktionen beider besser verstehen. Auch die Gefühle wurden perfekt transportiert und so war ich oft gefangen zwischen Bauchkribbeln, Hoffen, Bangen, Entsetzen, Freude und vielem mehr.

Zum Inhalt verrate ich nicht zu viel, immerhin will ich ja nicht Spoilern. Das einzige das ich verraten kann ist, dass ich das große und vor allem wichtige Thema, um das sich diese Geschichte gedreht hat, wirklich gut fand. Es kommt bestimmt noch so oft auf genau diese Art vor, dass ich es toll fand, dass die Autorin dieses hier mit einfließen hat lassen.

 

Ein wirklich gutes Buch, mit zwei grandiosen Protagonisten, tollen Nebencharakteren, ganz ganz viel Gefühl, vielen spürbaren Emotionen, wichtigen Themen und auch heißen Szenen. Mir hat das Buch wahnsinnig gut gefallen und deswegen kann ich es nur absolut weiter empfehlen. Es macht Spaß, liest sich toll, ist heiß und man kann es nur schwer aus der Hand legen.

 
 
 

 

Du darfst diesen Beitrag gerne teilen.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.