#PinkysSchlauerFreitag,  Pinkys Aktionen

Wie das Bloggen unser Leben verändert hat

Hier ist Aktion Nummer 3. Nach #SonnenscheinVsRegenwetter und #Pinkys5Dinge, dürfen wir euch jetzt #PinkysSchlauerFreitag vorstellen. Jede Woche Freitag erwarten euch jetzt ein paar (mehr oder weniger) schlaue  Worte zu bestimmten Themen. Diese Woche ist das Thema “Wie das Bloggen unser Leben verändert hat” an der Reihe, dazu fallen euch bestimmt auch einige Punkte ein, richtig? 

Bei mir hat sich wirklich viel geändert, muss ich gestehen.

Alleine schon mein straffer Zeitplan…. Jede freie Minute wird für den Blog genutzt, ganz egal ob lesen, neue Ideen umsetzen, Fotos bearbeiten, Beiträge schreiben und vorplanen und und und. Jap, Bloggen kostet schon einiges an Zeit. Aber es macht auch wahnsinnig viel Spaß, sonst würden wir uns das wohl alle nicht antun.

Der direkte Kontakt zu Autoren….. Als Leser hatte ich hin und wieder Kontakt zu manchen Autoren, seit ich den Blog habe viel mehr. Und ich liebe es, ich fühle mich geehrt und arbeite wirklich gerne mit Autoren zusammen. Blogtouren gemeinsam zu planen, Vorablesen zu dürfen oder einfach nur so miteinander zu schreiben, das bereichert meinen Alltag wirklich sehr.

Mein Handy….. Während ich früher ein paar Spiele oben hatte um in 5 ruhigen Minuten zu entspannen, besitzt mein Handy mittlerweile außer Fotobearbeitungsapps, einer Kindle App, und natürlich iBooks kaum noch andere wichtige Apps. Ah, doch, Padlet (um die Pinky Dinger besser planen zu können), WordPress und Schoolfox (das digitale Mitteilungsheft für meinen Großen) sind auch noch drauf. Die Spiele mussten alle weichen, außer Speicherplatz zu belegen haben diese sowieso nichts mehr da oben gemacht. Wer braucht schon Spiele wenn man Fotos bearbeiten kann.

Meine Kinder…… Die haben sich an sich nicht verändert. Aber sie fallen mir ganz gerne ins Wort und erzählen Gott und der Welt am liebsten, dass die Mama in jeder freien Minute liest. Hat natürlich den Vorteil, dass die Mittlere sich jetzt auch immer wieder an Bücher wagt und dieses Hobby schön langsam für sich entdeckt. Während der Große am Abend, statt zu schlafen, prinzipiell aus dem Zimmer kommt und nur die Augen verdreht mit der Meldung: “Jetzt machst schon wieder was am Blog?”. Das dürfte ihm allerdings gefallen, sonst wäre er nicht auf die Idee gekommen, auch einen zu starten- den die böse Mama gelöscht hat.

Mein Speicher in den Fotos….. Während es früher nur Kinderfotos waren, findet man jetzt Unmengen an Buchfotos dazwischen. Weils natürlich nicht getan ist, nur ein Foto zu machen und dieses zu nehmen…..Nope da braucht man 25 verschiedene um ein schönes rauszufiltern und der Rest vergammelt im Speicher. 

Freitag Abende…… waren vor vielen vielen Jahren mit Fortgehen verplant. Heute allerdings gibt es nichts besseres als den Freitag Abend auf der Couch mit einem guten Buch zu verbringen- der Kaffee darf dabei natürlich nicht fehlen.

Die Buchmesse……. Ich war ja dieses Jahr das erste mal in Leipzig und es war einfach wunderbar (und ich schwer überfordert von den Eindrücken). Obwohl mein Blog ja noch klein ist, gab es trotzdem wunderbare Treffen mit Autorinnen und manche davon haben mich sogar erkannt. Das war wirklich ein Wahnsinns Gefühl und ich freue mich schon richtig auf die nächste Buchmesse wenn ich die ein oder andere wieder sehe. 

Fernsehen….. Serien suchten, Filme anschauen etc gibts bei mir nur mehr ganz selten. Es gibt einfach zu viele gute Bücher und einfach zu viel Arbeit am Blog, deswegen komme ich kaum noch dazu bzw. interessiert es mich gar nicht mehr so sehr.

Ausgelebte Kreativität……. Während ich früher nicht wusste, wohin mit meiner nicht vorhandenen Kreativität, kann ich mich jetzt so richtig austoben und allen zeigen, was ich nicht kann haha. Nein hie und da, kommen doch ganz coole Sachen dabei raus, auf die ich wirklich stolz bin und da macht es gleich noch mehr Spaß, dass ich diese auf meinem Blog zeigen kann.

Freunde….. Ich habe ein paar ganz wichtige Freundschaften dazu gewonnen, durch das Bloggen. Denn dieses Hobby verbindet wirklich ungemein und macht mit den richtigen Menschen an seiner Seite noch viel mehr Spaß, auch wenn man diese noch nie getroffen hat.

Mein Alltag, mein Leben und vieles mehr…… Klar hat sich mein kompletter Alltag verändert und ich setze mich oft viel zu sehr unter Druck, aber ich liebe das Bloggen. Auch wenn es oft wirklich nervenaufreibend ist, weil es ja rechtlich auch nicht so einfach ist oder ich mich einfach mal wieder komplett verplant habe und mir die Zeit davon läuft oder ich komplett hinten nach hänge oder oder oder, ich bin froh, dass ich diesen Schritt gemacht habe und mein Hobby jetzt mein Leben bereichert. Vor allem, weil es ein wirklich beruhigendes Hobby ist- zumindest das Lesen und ein sehr abwechslungsreiches.

 

Es gibt bestimmt noch viele Punkte die sich verändert haben, nur fallen mir gerade keine weiteren ein. An die Blogger unter euch: Wie hat sich euer Leben verändert? An die Leser unter euch: Habt ihr schon mal mit dem Gedanken gespielt zu bloggen?

Hier seht ihr, was sich bei den anderen Pinkys verändert hat. Habt viel Spaß damit:

 

 

 

 

 

Du darfst diesen Beitrag gerne teilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code